Eingestreute Gedichte:
Du frogsd mi Sachan
oda I ohne di – des geed goa ni

Meina Muadda zum Achzga am zwäifdn Janua Zwoadausndneinzeen   Wo waar i Ohne di Wos waar i Waar i hi Waar i do Wo i sei mechd Fois du need Waarsd Mechd i need Sei, wo i heid Bin, do bin i Do bei mia und Do bei dia Bisd du bei Mia und imma Samma füa Uns do und aa No zam, bois Nua no rügg- Weaz gang Do daadma mid- Anand no doa Wos ma scho Lang aa doa Ham woin, oi- Wei no jünga Wean, wia mas Scho san, wei Gscheid geboan Is gscheida no Ois debbad […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

Lyrik im Caveau: »Der Himmel von morgen. Gedichte über Gott und die Welt«

Die Veranstaltungsreihe »Lyrik im Caveau« erfreut sich seit 2009 großer Beliebtheit. Veranstalter Johan De Blank und Jürgen Bulla laden neben renommierten Dichtern immer wieder auch (noch) wenig bekannte Autorinnen und Autoren ein und bieten so eine Bühne für die Poesie. Am Freitag, 18. Januar 2019, findet in diesem Rahmen eine Präsentation der Anthologie »Der Himmel von morgen. Gedichte über Gott und die Welt« (Reclam 2018) statt. Gastgeber ist dieses Mal Nicolai Sarafov vom Institut für Bagonalistik in der Görresstraße 32 (Rückgebäude) in München. Lyrik im Caveau Präsentation der Anthologie »Der Himmel von morgen. Gedichte über Gott und die Welt« Es […]

Weiterlesen

Der poetische Dreh | Wendepunkte: DAS GEDICHT Bd. 26 / Herbst 2018

Neuerscheinen und Buchpremiere in Schleswig   Endlich ist sie da: Am 23. November wurden die ersten Exemplare der 26. Ausgabe von DAS GEDICHT bei uns im Verlag angeliefert! Sie vereint zwei Anthologien in einem Wendebuch, ediert von Melanie Arzenheimer und Anton G. Leitner. 140 Dichter und Dichterinnen aus zehn Nationen haben den poetischen Dreh raus und halten den Moment des Kippens in die eine oder andere Richtung fest. Unter den Autoren des Bandes sind Sujata Bhatt, Uwe Kolbe, Helmut Krausser, Günter Kunert, Paul Maar, Gerhard Rühm und viele andere. Am 24. November 2018, nur einen Tag nach der Anlieferung, haben wir […]

Weiterlesen

Eingestreute Kritik: Anton G. Leitner »Selected Poems 1981–2015«

Writing in a Brave New World   Anton G. Leitner (born 1961) has dedicated his life to poetry. Today, he is a widely known and renowned author, reciter and publisher in German-speaking countries. So far, he has published eleven collections of his poems. He is editor in chief of Das Gedicht, one of the main magazines for contemporary German poetry, which celebrated its 25th anniversary in 2017. Leitner is the recipient of numerous awards and accolades including the Tassilo Award for developing culture from Süddeutsche Zeitung (2016). Leitner’s collections of poems have been acclaimed to be “among the best of […]

Weiterlesen

»Wendepunkte | Der poetische Dreh«: Vorstellung DAS GEDICHT Bd. 26 / Herbst 2018 am 24.11.2018 in Schleswig

Samstag, 24.11.2018, 19 Uhr Haus der Kulturstiftung Suadicanistr. 1, 24837 Schleswig Zum ersten Mal feiert DAS GEDICHT seine Premiere nicht im tiefen Süden, sondern im hohen Norden Deutschlands. An der Festlesung in Schleswig nehmen zehn Poetinnen und Poeten teil: Herausgeberin Melanie Arzenheimer (Eichstätt), Michael Augustin (Bremen), Ulrich Beck (Bremen), Sujata Bhatt (Bremen), Uwe-Michael Gutzschhahn (München), Herausgeber Anton G. Leitner (Weßling bei München), Thilo Mandelkow (Taarstedt), Arne Rautenberg (Kiel), Manfred Schlüter (Hillgroven) sowie ein Überraschungsgast. Die wichtigste Wende in der deutschen Nachkriegsgeschichte war der Mauerfall von 1989. Im Jahr 2019 jährt sich dieser existenzielle deutsch-deutsche Umbruch mit seinen globalen Auswirkungen zum […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2