GIPFELRUF
Folge 20: Salli Sallmann

Salli Sallmann (*1953) Lyriker aus Berlin www.salli-sallmann.de [dropdown_box expand_text=“Informationen“ show_more=“Mehr“ show_less=“Weniger“ start=“hide“]Salli Sallmann ver-öffentlichte in der 70er Jahren erste Gedichte in DDR-Zeitschriften. 1975 wurde er wegen soge-nannter »feindlich-negativer Aktivitäten im kulturellen Bereich« vom Studium exmatrikuliert. Während seines Wehr-dienstes, den er 1976 antrat, wurde Sallmann wegen sogenannter »staatsfeindlicher Hetze« verhaftet: Grund war wieder das Ver-fassen und der Vortrag von DDR-kritischen Texten und Liedern. 1977 wurde Sallmann ohne Verurteilung und gegen eigenen Willen aus der Haft nach West-berlin abgeschoben. Dort publizierte Sallmann erste eigenständige Buch- und Schallplatten-veröffentlichungen. Er holte im »Zweiten Bildungsweg« das Abitur nach und studierte anschließend Germa-nistik an der FU […]

Weiterlesen

GIPFELRUF
Folge 19: Wolfgang Oppler

Wolfgang Oppler (*1956) Lyriker aus Unterschleißheim [dropdown_box expand_text=“Informationen“ show_more=“Mehr“ show_less=“Weniger“ start=“hide“]Wolfgang Oppler wurde in Rosenheim geboren. Noch während seiner Schulzeit in München wurde er in den Friedl Brehm-Kreis aufgenommen. Als Jurist war er bis 2011 Syndikus einer Bank.Als Schriftsteller verfasst Wolfgang Oppler Gedichte, Kurzgeschichten sowie Puppentheaterstücke für Kinder und Erwachsene. Sein Gedichtbände »Vaschdeggsdal« (1976) sowie »Fangamandl« (1979) sind im Friedl Brehm-Verlag, Feldafing, erschienen. 2007 wurde Wolfgang Oppler er zu den Münchner Turmschreibern berufen. [/dropdown_box] In loser Folge stellt Franziska Röchter für dasgedichtblog die Teilnehmer des »Internationalen Gipfeltreffens der Poesie« am 23.10.2012 in München vor. In dieser Folge porträtiert sie Gipfelteilnehmer Wolfgang […]

Weiterlesen

GIPFELRUF
Folge 18: Gerhard Ruiss

Gerhard Ruiss (*1951) Lyriker aus Wien [dropdown_box expand_text=“Informationen“ show_more=“Mehr“ show_less=“Weniger“ start=“hide“]Gerhard Ruiss ist ein österreichischer Autor und Musiker. Seit 1982 ist er Geschäftsführer der IG Autorinnen Autoren – Berufsverband öster-reichischer Schriftsteller und Schriftstellerver-einigungen. 1998 wurde er Mitglied der öster-reichischen UNESCO-Kommission. Zudem ist er Gründungsmitglied des Unabhängigen Literaturhauses Niederösterreich. Von 1984 bis 1995 unterrichtete Gerhard Ruiss an verschiedenen Instituten der Universi-täten Salzburg, Inns-bruck und Wien. Seit 2002 widmet er sich am Institut für Germanistik in Innsbruck und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien der Kulturmanage-ment-Ausbildung.[/dropdown_box] Der Lyriker Gerhard Ruiss, Teilnehmer beim »Internationalen Gipfeltreffen der Poesie« am 23.10.2012 […]

Weiterlesen

Paulistano

von Leander Beil »Die Stadt ist ein Museum ohne Berührungsverbot.« Eine Graffitimauer beschnüffeln oder ein Stück der verfaulten Hauswand stehlen. Wem auch immer sie gehört, ich stell sie dann als Meteoritenfund in die Vitrine. – Während den Jungs an der nächsten Straßenecke ihr Feiertags-Klebstoff in die Augen steigt, sie blind macht für dieses Abendlicht, das wie ein junger Miles Davis durch Trompeten hauchen könnte. Ist es da richtig von diesem Espresso zu erzählen, von den Kindern, die bei Stromausfall ihren ganz eigenen Samba mit Taschenlampen an die Hauswände werfen? Und wenn die Schallplatte ihre letzte Runde gedreht hat, wo bleibt […]

Weiterlesen
1 466 467 468 469 470 485