GIPFELRUF
Folge 18: Gerhard Ruiss

Gerhard Ruiss (*1951) Lyriker aus Wien [dropdown_box expand_text=“Informationen“ show_more=“Mehr“ show_less=“Weniger“ start=“hide“]Gerhard Ruiss ist ein österreichischer Autor und Musiker. Seit 1982 ist er Geschäftsführer der IG Autorinnen Autoren – Berufsverband öster-reichischer Schriftsteller und Schriftstellerver-einigungen. 1998 wurde er Mitglied der öster-reichischen UNESCO-Kommission. Zudem ist er Gründungsmitglied des Unabhängigen Literaturhauses Niederösterreich. Von 1984 bis 1995 unterrichtete Gerhard Ruiss an verschiedenen Instituten der Universi-täten Salzburg, Inns-bruck und Wien. Seit 2002 widmet er sich am Institut für Germanistik in Innsbruck und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien der Kulturmanage-ment-Ausbildung.[/dropdown_box] Der Lyriker Gerhard Ruiss, Teilnehmer beim »Internationalen Gipfeltreffen der Poesie« am 23.10.2012 […]

Weiterlesen

Paulistano

von Leander Beil »Die Stadt ist ein Museum ohne Berührungsverbot.« Eine Graffitimauer beschnüffeln oder ein Stück der verfaulten Hauswand stehlen. Wem auch immer sie gehört, ich stell sie dann als Meteoritenfund in die Vitrine. – Während den Jungs an der nächsten Straßenecke ihr Feiertags-Klebstoff in die Augen steigt, sie blind macht für dieses Abendlicht, das wie ein junger Miles Davis durch Trompeten hauchen könnte. Ist es da richtig von diesem Espresso zu erzählen, von den Kindern, die bei Stromausfall ihren ganz eigenen Samba mit Taschenlampen an die Hauswände werfen? Und wenn die Schallplatte ihre letzte Runde gedreht hat, wo bleibt […]

Weiterlesen

GIPFELRUF
Folge 17: Martin Brinkmann

Martin Brinkmann (*1976) Lyriker aus München [dropdown_box expand_text=“Informationen“ show_more=“Mehr“ show_less=“Weniger“ start=“hide“]Martin Brinkmann lebt als Lektor, Kritiker und Autor in München. Er promovierte mit einer Arbeit über Musik und Melancholie im Werk Heimito von Doderers an der Universität Bremen. Seit 1993 ist er Mitherausgeber der Literaturzeitschrift »Krachkultur«. Kritiken schreibt er u. a. für »Zeit online«. Für seine literarische Tätigkeit bekam er diverse Stipendien zugesprochen, zuletzt im Sommer 2011 das Spreewald-Literatur-Stipendium, Hotel zur Bleiche (Burg).[/dropdown_box] Der Lyriker Martin Brinkmann, Teilnehmer beim »Internationalen Gipfeltreffen der Poesie« am 23.10.2012 in München, stellt sich den Fragen unseres dasgedichtblog-Fragebogens. Lyriker-Steckbrief Name / Vorname: Brinkmann, Martin Geburtsdatum: 10.5.1976 […]

Weiterlesen

quell

von Lars-Arvid Brischke woche für woche das gleiche spiel ohne ein ziel vor sich herzuschieben durchqueren mich die glorreichen sieben waggons: im ersten gebiert sich ein primat im zweiten buchstabiert sich ein technokrat im dritten zelebriert sich ein plagiat im vierten ziert sich ein soldat im fünften verliert sich ein potentat im sechsten negiert sich ein automat & im siebten: nichts als die lok.   © Lars-Arvid Brischke, Berlin

Weiterlesen

GIPFELRUF
Folge 16: Ulrike Draesner

Ulrike Draesner (*1962) Lyrikerin aus Berlin www.draesner.de [dropdown_box expand_text=“Informationen“ show_more=“Mehr“ show_less=“Weniger“ start=“hide“]Ulrike Draesner wuchs in München auf. Sie studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in München und Oxford. Sie promovierte 1992 mit einer Arbeit über Wolf-ram von Eschenbachs »Parzival«. 1993 zog sie sich aus dem Wissen-schaftsbetrieb zurück, um zu schreiben. Ihr schrftstellerisches Werk wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Ulrike Draesner lebt als freie Schriftstellerin, Überset-zerin und Literatur-kritikerin in Berlin. [/dropdown_box] Die Lyrikerin Ulrike Draesner, Teilnehmerin beim »Internationalen Gipfeltreffen der Poesie« am 23.10.2012 in München, stellt sich den Fragen unseres dasgedichtblog-Fragebogens. Lyriker-Steckbrief Name / Vorname: Draesner, Ulrike Geburtsdatum: 20.01.62 Geburtsort: […]

Weiterlesen
1 470 471 472 473 474 488