LYRIK-REVUE FOLGE 19: Eine Oneironautin krankt an, als fädele ihr einer Sinn bei

Auszeichnungen, Institutionen, Konferenzen, Lesungen, Poesie im Feuilleton und Lyrik-Neuerscheinungen: Nicola Bardola kommentiert und präsentiert am 20. eines Monats Bemerkenswertes aus der Welt der Verse.   Saskia Warzecha, Traumreisende in Wortfeldern der Wissenschaft, irritiert in den ersten beiden Teilen ihres Debütbandes „Approximanten“ ihre Leser bis zur Schmerzgrenze. Im dritten Teil „Diphthonge“ hingegen werden ihre Denkbewegungen vertrauter. Da gibt es deutlicher als davor das Gegenüber: „auf welchem level treffen wir uns, so ganz entzerrt? du koryphäe, kannkind. (…) sag, rahmen-widersacher, wieso hast du so übergroße gliazellen? veränderst taktische bewegungen. unvollständige besatzung, als fädelte mir einer sinn bei.“ Der Ich-Erzählerin wird unzuverlässig aber […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 55: »TALKING ABOUT BANGLA POETRY – POSTSCRIPT TO ›WORLD PEACE MEET AT KOLKATA‹ (EPISODE 53): POEM OF SUDIPTO CHATTERJEE«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.     Sudipto Chatterjee MEDITATION Come, let’s stand near the tree. And begin the photosynthesis In decrepitude and death. While walking such a long way Scarred by blood, fight, weapons and crime Come, let’s stand again near the tree. Shift your eyes from the meditation to flower. Let your accumulated tears freeze To the bark of a tree. And that […]

Weiterlesen

DAS GEDICHT trauert um Hans Eichhorn (1956 – 2020)

  Hans Eichhorn Schau, sagt das Kind Schau, sagt das Kind, das ist ein großer Baum. Der Frühling kracht in den Zapfen der Kiefern. Und das dunkle Grün der Nadeln wandert den Bach entlang, den Dotterblumenrain hinauf. Den Taktstock nicht bewegen. Mit fletschenden Zähnen trottet der Hund zurück in den Hof.   © Hans Eichhorn, aus: DAS GEDICHT Bd. 22 / Oktober 2014     Hans Eichhorn Die geschrumpelten Zitronen sind das Reizwort Die geschrumpelten Zitronen sind das Reizwort, um kopfüber den beigen Kastenwagen aufzugreifen. Was mag sich in seinem Laderaum befinden? Und spielt nicht vielmehr sein unbekannter Inhalt zurück […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 54: »TALKING ABOUT BANGLA POETRY – ›KABITAR SHANTI JATTRA 2019-2020‹: VON DHAKA NACH COX’S BAZAR UND ZURÜCK«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Zum Jahreswechsel versammelten sich zahlreiche Dichter:innen am zentralen Denkmal Shaheed Minar in Dhaka, Bangladesch, um mit der Feier des 18. »Internationalen Schriftstellertages« am 31. Dezember 2019 die Poesie- & Friedensprozession »Kabitar Shanti Jattra« ins neue Jahr 2020 zu eröffnen. Initiator dieser – im Wortsinn – poetischen Bewegung ist der renommierte Dichter, Erzähler, Übersetzer, Zeitschrifteneditor und Homöopath Mohammad Nurul Huda. […]

Weiterlesen

Augustins Fundsachen, Folge 2: »Botschaften des Regens« von Günter Eich

Wo auch immer der Weltreisende in Sachen Poesie“ sich gerade wieder herumtreiben mag: wenn Michael Augustin ein Buchantiquariat erspäht, dann kommt er daran nicht vorbei, ohne wenigstens in haikuhafter Kürze (aber viel lieber in balladenhafter Länge) die dort erhofften mit Lyrik gefüllten Regalmeter auf Überraschendes und Wohlfeiles zu inspizieren. Vom Glück des Findens handelt seine Kolumne, in der er seine liebsten lyrischen Trouvaillen aus Läden und Bücherschuppen, von Flohmarkttischen und Straßenrändern in loser Folge am 3. eines Monats vorstellt.   Als ich das schmale in Leinen gebundene Lyrikbändchen aus dem Regal des Buchantiquariats gezogen hatte und es aufschlug, war mir […]

Weiterlesen
1 2 3 4 87