Gedichte für Kinder – Folge 59: Fünf unveröffentlichte Kindergedichte zweisprachig in Vallader und Deutsch von Angelika Overath

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Las mürinas da la temma Che fan las mürinas da la temma? Ellas pipsan la not. La Pipia alba la Trücha grischa la Chajetta naira la Chila bella la Füffa plufra ed il Malchüt gross. Ellas nun han ingüna fom. Ellas han lungurella. Ellas nun han da far […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 58: Sechs unveröffentlichte Kindergedichte von Felix Schröter

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Minikrimi Eine stolze, blaue Taube fliegt ins Gärtchen vor der Laube und denkt für sich: Ich freue mich. Schreitet selig durch das Gras, pickt vom Tau ein bisschen was, denkt nicht an den Kater Peter, doch der lauert ein paar Meter weiter in der Hecke hinter einer Mauerecke. […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 57: Sechs unveröffentlichte Kindergedichte von Anja Tuckermann

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Riesenwald Buchenwald glatte Stämme unter den Wurzeln wohnen Zwerge die wissen alles besser die streiten und zanken und Recht haben will jeder im Buchenwald ist ein Wispern ein Flüstern Knacken Knistern oben im Baum sitzt du und behältst den Überblick   Wein Riebstel Steh mal morgen früher auf […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 56: Sechs unveröffentlichte Kindergedichte von Karl Kirsch

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Merkvers Neulich sagte mir Herr Hegel: Es gibt Igel, es gibt Egel. Aber Agel, Ogel, Ugel sind auf dieser Erdenkugel noch von niemandem gesichtet. Und so wird auf sie verzichtet.   Sauber! Die Kühe mit ihrer Zunge können mehr als Mädchen und Junge: Sie klappen sie, schwapp, aus […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 55: Sieben unveröffentlichte Kindergedichte von Nils Mohl

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     die entstehung der gezeiten die flut lag ausgestreckt am strand im sand (es ging ihr gut) da kam die ebbe zog voller übermut der flut an der langen schleppe machte sich neben ihr breit sprach zur kollegin es ist jetzt zeit für meine wenigkeit zieh’ leine sonst […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 15