Gedichte mit Tradition, Folge 197: »Die Insel«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Uwe-Michael Gutzschhahn Die Insel ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~˄~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~   © Uwe-Michael Gutzschhahn, München     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 196: »Moderne Einladung«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Karsten Paul Moderne Einladung Ich lade Euch, verehrte Freunde, auf ein Mahl ein. Die Speisenfolge soll uns keine Qual sein: Ob ovo-lacto-vegetarisch, ob vegan, fruktosefeindlich oder -zugetan, zöliakisch, keto-, basenfastend, fleischverbunden – ein Gläslein Wasser wird uns allen munden.   © Karsten Paul, Nürnberg     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 195: »der forellenteich«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan Causa der forellenteich … und drüben im großen teich: forellen als ›klavier- ersatz‹: bei der fütterung auf & nieder mit den köpfen, wie blinkende tasten; … das mehr oder minder geistvolle kroch aus dem grausam-sinnlosen früher waren hier überall ruinen & trichter, feiger fausthieb vom krieg; dann trichterzuschüttungen: wasser & sand; gelbe ruinen- blumen standen gegen super- märkte & die nützliche logik des manipulierens, wandschilder schreien seit anbeginn: neue preiszeit; nur ein trichter mit quirligem, huschendem leben: auf & nieder, schubert, […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 194: »münchener elegie«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Johannes Zultner münchener elegie siebenbürgischen anklangs ach schon september mit jedem auto fährt plötzlich in jede richtung der sommer davon und geht er zu fuß stadtabwärts die farben der häuser entlang so geht er einfach dahin das licht entleert von sich selbst bleibt zurück in den schaufensterscheiben der stilleren straßen was es gewesen – davon und dahin doch bleibt seine farbe dichter als je und schwer zu durchschreiten die straßenseite zu wechseln macht müde dass zu bleiben sich lohnt wo man ist […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 193: »Wohin?«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Patricia Falkenburg Wohin? Flieg, Taube, flieg. In Syrien ist Krieg. Kinds Vater ist schon lange fort, Die Mutter liegt im Graben dort. Flieg, Taube, flieg. Flieg, Taube, flieg. In Syrien ist Krieg Und Moria ist abgebrannt, Das treibt die Not ins Inselland. Flieg, Taube, flieg. Flieg, Taube, flieg. In Syrien tobt ein Krieg. Europen wendet still den Blick: Was schert sie dieses Missgeschick. Flieg, Taube, flieg. Flieg, du Taube, flieg. Schon wieder ist ein Krieg. Schon wieder steht vor unsrer Tür Die […]

Weiterlesen
1 2 3 4 41