Zum Tag der Deutschen Einheit im Jubiläumsjahr »30 Jahre Mauerfall«: sechs Wende-Gedichte

  Dass sich heuer der Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal jährt, dieses wunderbare Jubiläum war Anlass für Melanie Arzenheimer und Anton G. Leitner, ihre gemeinsam herausgegebene DAS GEDICHT-Nummer dem Thema »Wende« zu widmen. Erschienen ist sie Ende 2018, und so konnte und kann sie für Lesungen und dergleichen das ganze Jubiläumsjahr hindurch hervorragend verwendet werden. Das große »Wende«-Potenzial Sie enthält dabei letztlich viel mehr, ist thematisch viel breiter aufgestellt, als ursprünglich angedacht. Das Thema »Wende« ist durch das friedliche deutsch-deutsche Groß-Ereignis und dessen anstehendes Jubiläum aufgekommen, doch bald haben die Herausgeber gemerkt, wie viel weiteres Potenzial das Thema […]

Weiterlesen

Eingestreute Gedichte: lesung

  Thomas Hald lesung versammelt sind die autoren im lyrik kabinett, auserkoren für den vortrag der gedichte zu ihrer wendepunkt-geschichte. doch hinter mir – die brünette grazie, getrennt durch eine reihe stühle: der würde ich sonette schreiben! ob ich´s mir verzeihe, sie nicht anzusprechen, sie nicht zu preisen in meinem gedicht? so jung und schlank, ihr haar fällt lockig, und mir wird klar: ich will diese rotweinflecken von ihren lippen lecken!   © Thomas Hald, München; entstanden: 15.03.2019  

Weiterlesen

Eingestreute Gedichte: Ein Hundetrost von Anna Breitenbach

  Anna Breitenbach Für Anton zum Trost Ein Hund und In dem Wäldchen, in dem ich immer mit meinem Hund war, finde ich den alten Baum mit den Wurzeln, zwischen denen immer ein Wässerchen war, für den großen Durst. Das Wässerchen ist immer noch da, wo ich mit meinem Hund war.   Aus: Haus und Hof, Sachen, Leute. Brauchbare Gedichte. Tübingen 2016 © Hilga Wesle, Esslingen und Elmo (Italien) / www.annabreitenbach.de Mit freundlicher Genehmigung des Verlags Klöpfer & Meyer    

Weiterlesen
1 2 3 4 5 41