Lockdown-Lyrik 2.0 / 134: »Osterparty« von Fritz Deppert

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Fritz Deppert Osterparty Ostern, das Auferstehungsfest, ich habe Masken gekauft für die Blumen im Garten; Krokus, Tulpe, Narzisse, um mit ihnen anstoßen zu können. Die Gänseblümchen habe ich vertröstet; im Supermarkt gab […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 133: »arm« von Hanne F. Juritz

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Hanne F. Juritz arm ober und unterarm heiz die muskeln an trainier die faust bis der armreif platzt und auch der kragen wird zu eng am dicken hals der knopf spielt pingpong ohne rast die […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 132: »Was man an einem dieser Tage tun kann« von Ludwig Steinherr

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Ludwig Steinherr Was man an einem dieser Tage tun kann Mango-Chutney für drei Generationen einkochen Alle Socken der Hunnen mit viel Liebe stopfen für den nächsten Raubzug Die alten Filme des Meeres anschauen und sich […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 131: »Lockdown, Tag 111« von Karsten Paul

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Karsten Paul Lockdown, Tag 111 »Schatz, ein Vorschlag: wenn wir uns heute nicht an- schrein, machen wir abends den Dom Pérignon auf, der für den Geburtstag deiner Mutter gedacht war?« »Der ist schon weg.«   […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 130: »Coronazeit« von Heidrun Stödtler

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Heidrun Stödtler Coronazeit vorbereitet in den Kinderzimmern Spiele vom Krieg und Frieden lernen für das Leben vorbereitet in Küchen und Kellern das Einkaufen wöchentliches Event vorbereitet im Homeoffice der Postbote stört Vorbereitungen für das Laufen […]

Weiterlesen
1 2 3 4 61