Eingestreute Gedichte: »Über die Unmöglichkeit, ein Valentinstagsgedicht zu verfassen«

  Jan-Eike Hornauer Über die Unmöglichkeit, ein Valentinstagsgedicht zu verfassen Valentinstagsverseschreiben trocknet schnell den Füller aus, will man nicht im Kitsch verbleiben, schmeißt man alle Phrasen raus. Viele haben viel geschrieben zu genau dem einen Tag und auch allgemein zum Lieben, nahmen Wörter in Beschlag, Sätze, Bilder, Traumgedanken, nutzten sie für ihren Zweck, stahlen so den Silbenranken nach und nach den Zauber weg. Darum will ich lieber schweigen, mit den Lippen, mit dem Stift, Dir durch Blick und Küsse zeigen, dass der Tag uns sehr betrifft.   © Jan-Eike Hornauer, München   Erstveröffentlicht im ersten Solo-Gedichtband des Autors: Schallende Verse, […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 60: Fünf Kindergedichte von Franziska Röchter

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Paradiesbauer Kommt, wir wollen Bäume pflanzen, auch Sträucher, Blumen, Hecken. Wir wollen mit Hallodria die Lebensgeister wecken. Kommt, wir bauen Schattengärten für Käfer und für Schnecken. Wir züchten einen ganzen Wald, wo sich die Farne recken. Kommt, lasst uns den vielen Vögeln neuen Nistplatz geben. Wir pflanzen Birken, […]

Weiterlesen

Eingestreute Gedichte: das-katastrophen-haiku

fitzgerald kusz das-katastrophen-haiku wenn mä ämall aff nix meä zähln könnä mäimä mid allerm rechnä wenn wir einmal auf nichts mehr zählen können müssen wir mit allem rechnen   © Fitzgerald Kusz   Seit 25 Jahren touren Mundartdichter Fitzgerald Kusz und Gitarrist Klaus Brandl mit „Blues&Kusz“ durch Franken. Zum 75. Geburtstag von Fitzgerald Kusz haben sie eine CD mit dem Titel „Stadt.Land.Kusz“ aufgenommen. Die stellen sie jetzt auch in Oberbayern vor: Samstag, 15. Februar 2020 20 Uhr Evangelische Akademie Tutzing  

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 177: »Die magische Hosentasche«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Thomas Glatz Die magische Hosentasche Ich steckte mir zwei Zettel in die Hosentasche, einen für die Einkäufe, einen mit Gedicht. Die Wörter flossen ineinander. Im Supermarkt fand ich nur mehr einen Zettel. Auf dem stand: Sein Brot ist vom Vorübergehn der Eier so müd geworden, daß es nichts mehr hält. Ihm ist, als ob es tausend Haferflocken gäbe und hinter tausend Gurken kein Zweimannzelt. Der weiche Käse geschmeidig starker Zahnstocher der sich im allerkleinsten Müsli dreht, ist wie Topfreiniger von Zimt um […]

Weiterlesen

Melanie am Letzten – Folge 65: Das Britische an Bayern

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog.   Und raus sind sie. Die Briten. Weniger die Schotten. Dafür ganz deutlich die Waliser. Was sich auf dieser Insel jenseits des Ärmelkanals abspielt, war für den Festlandeuropäer schon immer etwas seltsam. Dieser Linksverkehr zum Beispiel. Oder das ständige sich […]

Weiterlesen
1 2 3 4 303