ANZEIGE

Wenn wir fliegen

von Hartmut Kasper Wenn wir fliegen, über dem Wetter, sind wir viele hunderttausend Passanten der Tropopause, bodenlose Luftbürger in den Strahlströmen, außerhalb aller Lebensräume, Zikaden und Zigaretten, Bettenburgen und Bethäuser der Erde. Von biegsamen Tragflächen gehalten, transsonischen Strömungen, in Schoten aus Leichtmetall, essen wir und trinken Orangensaft, Wasser. Wir schauen die Blockbuster in den Sprachen unserer Wahl. Wir blättern in den Katalogen und kaufen Herzen aus Swarovski-Glas, goldene Taschen aus Shanghai. In den Bullaugen blaue Münzen Himmel, der nirgends entrückter leuchtet als hier. Die Erde spricht mit unseren Piloten, der Tower, die Satelliten behüten uns; Alle Maschinen sind Geistes Kind. […]

Weiterlesen

Luftschloss

von Mario Wirz Den Schlüssel für mein Luftschloss hütet der Pelikan in diesem Sommer schreibt er mir einen neuen Lebenslauf in der Nähe von Wolken spielen die Tage mit meinen Träumen Wirklichkeit spukt als Schlossgespenst durch den Schlaf während Freund Mond in meinen Armen kosmisch kichert Für Anton und Feli und Mutter Ingrid und Nelly   © Mario Wirz, Berlin

Weiterlesen

Prosecco, Campari, Eis

von Josef Wittmann Länger werdende Tage und über Nacht milde Luft. Ich spreche von lichten Räumen, hülle das Schweigen ein. Ja, ich könnte, nein, könnte nicht beschreiben, was Kleiderbügel mit Nagelkopf zum Einklicken, was Schiebetüren, Stehlampen, Balkontüren, was der Rasierspiegel im Bad mit Glück zu tun haben, könnte verweilen im Bühnenbild, die bereitstehenden Weingläser erwähnen, das Panoramafenster, die Aussicht, ich könnte, nein: will mich verzetteln, will erzählen. Vorspeise und Hauptgang, die heitere Gelassenheit der Kellnerin, will abschweifen, rück- blenden, wie wir uns beinahe schon und wieso doch nicht und natürlich müssten Erinnerungen aufgefrischt, Lago di Como sage ich nur, oder […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 277 278 279 280 281 293