Gedichte mit Tradition, Folge 156: »Tantentod«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Johannes Hülstrung Tantentod Ich hab meine Tante erschossen Die Tante war alt und schwach Viel Blut ist aus ihr rausgeflossen Erst langsam, dann nach und nach Ich hab meine Tante erstochen Ich stieß ihr den Dolch in den Darm Ich hab ihren Ärger gerochen Als ich ihr das Leben nahm Ich hab meine Tante erschlagen Denn vorher, da lebte sie noch Ich packte sie unsanft am Kragen Und stieß sie ins Kellerloch Ich hab meine Tante geschlachtet Und nun ist sie vollständig […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Gedichte für Kinder – Folge 50: Sechs unveröffentlichte Kindergedichte von Friedrich Ani

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Wind Ich heiß Kind, und du heißt Wind. Du schmeckst nach Sand am Meer, in meiner Stadt nach Teer. Wo ich auch bin, du kommst überall hin. Ich fang dich mit der Faust, bevor du dich verschaust, und nehm dich mit nach Haus, da pack ich dich […]

Weiterlesen

Das flüchtige Schöne einfangen – Folge 12: Johanna Ruano »Fensterbilder«

Für eine neue Netz-Anthologie hat sich das Online-Forum der Zeitschrift DAS GEDICHT, www.dasgedichtblog.de, auf die Suche nach dem Schönen gemacht. Schließlich ist die Kunst seit Jahrhunderten auch eine Instanz der Ästhetik. Und wenngleich seit längerem eine gewisse Scheu vor dem Schönen im modernen Kunstbetrieb herrscht und Schönheit heute oft reduziert wird auf den schönen Schein, auf das Streben nach Idylle oder die Anbetung getrimmter Körper – möchte die neue Netzanthologie von Redakteurin Sandra Blume der Schönheit in der Kunst einen besonderen Platz einräumen. Über 40 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben mehr als 100 Gedichte zum […]

Weiterlesen

Melanie am Letzten – Folge 55: Britische Fieslinge

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog. Hierzulande würde man es Kasperltheater nennen, was sich da gerade drüben auf der Insel abspielt. Die spinnen, die Briten. Das wussten schon die Gallier, obwohl die als gestandene Kelten ja auch irgendwie mit jenen keltischen Bewohnern verwandt sind, die heute […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 155: »Nachtgedanken«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Sandra Blume Nachtgedanken Rückkehr nach Haus Bei Nacht. Der Ofen noch warm. Licht angemacht. Licht ausgemacht. Ins Bett geschlüpft, Deinem Atem gelauscht. Noch lang gewacht.   © Sandra Blume, Marksuhl     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 3 4 5 6 7 291