Religion und Lyrik – Folge 69: »Religionsausübung in einer Autostadt«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Melanie Arzenheimer Religionsausübung in einer Autostadt Gott besteht aus Aluminium und Chrom beflügelt durch Spiritus mit oder ohne sanctus folgt der Jünger dem Stern die Rotlichtsünden vergeben beim samstäglichen Reinigungsritus hin Ford gewaschen bereit zur Anbetung auf dem Carport-Altar Fiat lux, laudate vehiculum und Allrad hu akbar   © Melanie Arzenheimer, geboren 1972, lebt in Eichstätt.   »Religion & Lyrik« im Archiv Den Kernbestand neuer zeitgenössischer Lyrik rund um den Glauben versammelt »DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht«, herausgegeben von […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Religion und Lyrik – Folge 68: »In Nietzsches Garten«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Thomas Böhme In Nietzsches Garten Den Menschen aus seiner Bedrückung zu führen reicht ein Menschenleben nicht aus. Viele kommen & gehen wie die Wolken die hoch über den Dächern ziehen. Der tanzende Ziegenbock auf grüner Wiese ist angepflockt. Womöglich würde er sonst in die offene Kirche stolzieren. Gott hatte gewiß schon schlechtere Prediger. Die wilden Rosen sind unbeschnitten. Dionysos hebt seinen Kelch. Die Sonntagsruhe nach der Schöpfung ein Mißverständnis. Den Menschen aus seiner Bedrückung zu führen kostete nicht nur ihn […]

Weiterlesen

Religion und Lyrik – Folge 67: »Apostelabschied«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Christophe Fricker Apostelabschied Wir stehen uns am Busbahnhof die Beine in den Bauch. Du legst mir den Arm um die Hüfte und schaust an mir vorbei. Die ersten sind schon los. Es wartet an ihren Zielen keiner auf sie, und wir vermissen sie schon. Dann sehen wir einander in die Augen. In unsren Blicken steht, was wir mit ansehn mussten. Wir reden einander gut zu und hören darin den Trost, den wir an anderen Orten bezeugen wollen. Die Freunde haben […]

Weiterlesen

Religion und Lyrik – Folge 66: »Bauplan, blassorange«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Sabine Minkwitz Bauplan, blassorange Das Ende der Welt ist der Himmel von morgen Der letzte Stein wird der erste sein Wenn wir singen können werden wir leben   © Sabine Minkwitz, geboren 1962, lebt in Düsseldorf / Erkrath.   »Religion & Lyrik« im Archiv Den Kernbestand neuer zeitgenössischer Lyrik rund um den Glauben versammelt »DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht«, herausgegeben von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver

Weiterlesen

Religion und Lyrik – Folge 65: »Am Freitag«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Salean A. Maiwald Am Freitag Gemeinsame Wurzeln von drei Religionen verhinderten nicht das gegenseitige Morden seit Jahrhunderten Doch jeden Freitag in der Altstadt Jerusalems gefolgt vom Blick schwerbewaffneter Soldaten eilen vor Sonnenaufgang Muslime zum Feiertagsgebet in die Moschee; schleppen zur Mittagszeit Christen, des Karfreitags gedenkend, ein Kreuz durch die Gassen; hasten kurz vor Sonnenuntergang Juden zur Klagemauer den Sabbat zu begrüßen. Jeden Freitag zelebrieren die Religionen ihr Ritual zu verschiedenen Zeiten an unterschiedlichen Orten doch unter einem Firmament. Wird sich […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 4 5 6 17