Versheimat – Folge 76: »zuhause«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Volker Maaßen zuhause Der Mensch fuhr weiter mit Benzin, solange es ihm billig schien. Amsel, Drossel, Fink und Starm. Es blieb den ganzen Winter warm. Der Mensch kürzte zum Scheine bloß im Geist den CO2-Ausstoß. Amsel, Drossel, Fink und Stalt. Nicht mal zu Weihnacht war es kalt. Dem Menschen ging es immer nur um den Erhalt der Konjunktur. Amsel, Drossel, Fink und Start. Schon zum Neujahr spross es zart. Vom Pendeln hatten sie genug. So strichen, wie schon letztes Jahr, Amsel, Drossel, […]

Weiterlesen

Versheimat – Folge 75: »Teichpumpenblues«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Leni Gwinner Teichpumpenblues Täglich um 6 Uhr fünfunddreißig schaltet die Zeitschaltuhr mich ein Dabei bin ich schon seit Jahren, hier unten doch völlig allein Schlammig Wasser macht sich dann verbraucht auf seine Reise Zieht matschig, gatschig, quatschig und sehr langsam seine Kreise Verstopft den großen Bogensiebfilter mir Seit siebzehn Jahren wechselt niemand mehr mein Filterpapier Die Welt hat mich vergessen in einem Loch aus Sumpf und Dreck Die Teicherbauer zogen schon vor langem einfach weg Ich habe meine Stufenschlauchtülle verloren Aber täglich […]

Weiterlesen

Versheimat – Folge 74: »weg«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Reinhard Giebelhausen weg nicht nur der eine weg führt durch diese weitsichtige stille der hier zieht gemeinsam zweiseitiger baumbestand alleeartig gradliniger fluchtpunkt ins fernweh baumkronengrünes zwitschern flügelflatternde schattenstrahlen hüpfen von alleebäumen zu fernen bergrücken lichtblättriger windgeruch fädrigfarbiges leuchten fällt glitzertröpfelnd durch rindenrinnen auf kies auf erdigen grund halmiges wiesengrün blaugelb beblütelten wegrand auf grausteiniges pflaster käferbetüpfelt beim genauen hinsehen und schneckenbeschlichen in vielfältiger nacktheit entscheidungsfindung am abzweig rast und ruhe auf holzbank und wieder ein marterl das vierte schon im halbstundentakt lichtgebleichter […]

Weiterlesen

Versheimat – Folge 73: »elternbild«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Martin Ebner elternbild die höhe ihrer schultern hab ich überholt weit hinter mir der waldrand ihres dorfes ihre macht der worte wirkt noch manchmal nach verfliegt jedoch mit ihren meinen jahren hohe sockel meiner kindheit schrumpfen scheinriese werde ich im spiegel meiner kinder.   © Martin Ebner, Aachen »Versheimat« im Archiv Noch mehr Heimatgedichte finden Sie in der buchstarken Jahresschrift »DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen«, herausgegeben von Anton G. Leitner und Fitzgerald Kusz

Weiterlesen

Versheimat – Folge 72: »heimatsuche«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Elisabeth Drab heimatsuche manche tür ist verschlossen du musst anklopfen im windfang darfst du dich aufwärmen wenn du glück hast die türsteher fragen nicht nach den schrecken durch die du gelaufen bist sie fragen nicht nach den winterstürmen die deiner sommerkleidung luftpolster verleihen sie fragen nicht wo deine lieben da draußen verloren gingen und wie du dich fühlst in der fremde sie wollen nur wissen aus welcher richtung du kommst sonst nichts   © Elisabeth Drab, Oldenburg »Versheimat« im Archiv Noch mehr […]

Weiterlesen
1 2 3 4 16