Das Lyrikjahr 2017 / Einblicke und Ausblick auf 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

bevor das Jahr zu Ende geht, möchte ich mich noch bei Ihnen melden, um Ihnen geruhsame Feiertage und einen poetischen Ausklang des Jahres 2017 zu wünschen.

DAS GEDICHT Bd. 25: Religion im Gedicht. Ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT

DAS GEDICHT Bd. 25: Religion im Gedicht. Ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT

2017 war ein turbulentes Jahr für mich und meinen kleinen Verlag, vor allem, weil wir den 25. Geburtstag unserer Zeitschrift DAS GEDICHT mit der opulentesten Ausgabe gefeiert haben, die wir bislang gemacht haben. Anlässlich des Jubiläums fanden im Oktober und November 2017 vier große Veranstaltungen in Benediktbeuern, München und Schleswig statt, in deren Zentrum die Poesie im Allgemeinen und unsere buchstarke Jahresschrift DAS GEDICHT im Besonderen standen.

Für mich waren es intensive Begegnungen mit Poetinnen und Poeten aus zwölf Nationen, vielen bin ich seit fast vier Jahrzehnten freundschaftlich verbunden, wie mit meinem Dichterkollegen Friedrich Ani, der am 25.10.2017 im Literaturhaus München bei unserem Gala-Abend der Poesie eine großartige Laudatio auf die Zeitschrift DAS GEDICHT gehalten hat, eines der schönsten Geschenke in meinem ganzen Leben als Lyrikvermittler. Die Fotografen und Filmer Jörg Reuther und Pavel Brož haben den Jubiläumsabend in München mit der Kamera begleitet und einen wunderbaren Kurzfilm mit den Highlights zusammengestellt, den Sie auf YouTube unter diesem Link anschauen können.

Ich bedanke mich in diesem Zusammenhang ganz herzlich beim Bezirk Oberbayern für die Ausrichtung unseres Colloquiums zur Zukunft der Poesie sowie beim Kulturreferat der Landeshauptstadt München und der Kulturstiftung Schleswig-Flensburg für die Mitveranstaltung der ersten beiden großen Jubiläumslesungen sowie bei Bayern 2 für die Medienpartnerschaft. Ohne die zusätzliche finanzielle Unterstützung von guten Freunden hätten wir das Jubiläum nicht in dieser würdigen Weise ausrichten und dokumentieren können. Ein besonderer Dank geht auch an meinen Mitherausgeber José F. A. Oliver und unsere Jubiläumsbloggerin Franziska Röchter, die in über 50 Dichterporträts und Interviews täglich auf unsere Jubiläumsveranstaltungen hinführte.

Ich bin sehr glücklich darüber, dass sich unser Online-Forum www.dasgedichtblog.de zu einer modernen und wichtigen Plattform für Lyrik im deutschen Sprachraum und weit darüber hinaus entwickelt hat. Obwohl die gesamte redaktionelle und auch meine herausgeberische Arbeit für den Blog ehrenamtlich geleistet wird, bezahle ich seit Jahren für die Aufrechterhaltung der Struktur des Blogs und sein Erscheinungsbild monatlich bis zu 500 Euro aus meiner privaten Schatulle. Um diese für mich nur noch sehr schwer zu stemmenden Kosten abzufedern, habe ich die Möglichkeit geschaffen, unsere Blogarbeit über die Internetplattform Steady zu unterstützen. Schon ein kleiner monatlicher Beitrag von Ihnen hilft uns, auch in Zukunft online am Puls der Poesie bleiben zu können. Über Steady können Sie die Erhaltung unseres Blogs www.dasgedichtblog.de monatlich mit € 3,-, € 5,- oder € 10,- sicherstellen. Ihre Förderung bei Steady ist monatlich kündbar. Bislang unterstützen uns eine Handvoll Leserinnen und Leser von DAS GEDICHT blog. Wir haben deshalb noch deutlich Bedarf nach weiterer Unterstützung, und ich wäre natürlich sehr glücklich, wenn wir noch mehr FördererInnen dafür gewinnen könnten. Unter diesem Link finden Sie alle Informationen, wie Sie unsere Online-Arbeit konkret unterstützen können: https://steadyhq.com/de/dasgedicht

Unterstützen Sie uns auf Steady

Zu den traurigen persönlichen Ereignissen des Jahres 2017 zählt der Tod meiner Dichterkollegen und Freunde Hans-Jürgen Döring und Erich Jooß, die ich beide sehr vermisse. Ein kleiner Trost für mich ist, dass sie in ihren Gedichten weiterleben.

Ende des Jahres schließt unsere hiesige »Lyrikhochburg«, der Gasthof Schuster in Hochstadt für immer seine gastronomischen Pforten. Ich bin sehr traurig über den Verlust dieser großartigen Spielstätte, aber freue mich darauf, am Samstag, den 27. Januar 2018 um 19:30 Uhr die neue Arena für den 10. Jubiläumsstier freizugeben: Es ist das renommierte Kulturzentrum bosco in Gauting, in dem wir die früheren Gastgeber des Lyrikstiers, Christa und Norbert vom Gasthof Schuster als Ehrengäste begrüßen werden.

Übrigens feiern wir auch im Jahr 2018 unseren 25. GEDICHT-Geburtstag weiter, nämlich am Freitag, den 4. Mai 2018 um 19.30 Uhr in Berlin (Katholische Akademie, Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin) und am Mittwoch, den 6. Juni 2018 um 19.00 Uhr in Aachen (Suermondt-Ludwig-Museum, Wilhelmstraße 18, 52070 Aachen).

Bitte bleiben Sie uns und der Poesie gewogen und kommen Sie gut in das neue Jahr. Unsere Abonnentinnen und Abonnenten von DAS GEDICHT sowie unsere Steady-UnterstützerInnen erhalten voraussichtlich Anfang Februar die Einladung zur Mitarbeit an der 26. GEDICHT-Folge, die ich zusammen mit Melanie Arzenheimer ediere.

Toi, toi, toi,
herzliche Grüße,
bis bald einmal wieder, Ihr
Anton G. Leitner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.