»Der Fußball fällt« von Faltsch Wagoni

Das Künstler-Paar Faltsch Wagoni (alias Silvana Prosperi und Thomas Prosperi) schießt, inspiriert durch unsere Netz-Anthologie »Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien«, eine gezielte Flanke in Richtung DAS GEDICHT blog: Das Fußballgedicht, das sie uns zugespielt haben, ist wie ihre Auftritte (etwa diese Woche in der Münchner Lach- & Schießgesellschaft) vom Spiel mit der Sprache und ihre Umsetzung in Rhythmus und Musik geprägt. Für uns ein klares Tor!

Der Fußball fällt

Der Fußball fällt
vom Fußballfeld
ins Fußballtor
das Tor, das hält

der Fußballtor
der schmettert: Tor!
der Torwart wettert:
is nich wohr!

der Schiripfiff
der hat’s im Griff:
Elfmeter jetzt
schieß oder triff!

Elfmeterelf
tritt an, geballt
tritt an den Ball
der Ball, der prallt

vom Schlussmann ab
Mann, war das knapp!
der Schussmann weint:
Mann, war das schlapp!

der Fußballball
fliegt weit hinaus
ins Aus hinein
das Spiel ist aus

© Faltsch Wagoni (2005)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.