Gedichte mit Tradition, Folge 10: »Herbstbild nach Hebbel«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Jan-Eike Hornauer

Herbstbild nach Hebbel

Ich sah des Landes ält’ste Jungfrau steh’n;
gebeugt, verbraucht, ganz bleich und schrundig rot.
Da sprach ich schaudernd im Vorübergeh’n:
»Noch nie im Leben und beinah schon tot.«

Um sie herum die neue Gen’ration,
so keck und sexy und von frohem Sinn.
Ein Mädchen streift sie und ein zweites schon,
ein drittes noch, dann stürzt sie hin.
 

© Jan-Eike Hornauer, München
 

+ Das Original

 
 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung erstveröffentlichter zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.