Gedichte mit Tradition, Folge 201: »ist er’s?« von Johannes Zultner

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Johannes Zultner

ist er’s?

1

traue deinen augen
sie zeigen
in verhärmten straßen
dir den frühling

des kommenden aufbruch

sie sind’s

deine augen
die farbe
um farbe abgewinnen

dem licht
es spricht

mit leichtester wärme noch
leisem leuchten dir zu

er ist’s
 

2

in den krokussen tobt ein hund

nicht wird er müde
zu holen hunderte
male den ball

nicht wird er müd
zu kommen wieder
und wieder
der frühling

auf dass wir können rufen
wieder
er ist’s

der blau
so blau sein band
flattern wieder
lässt

und wieder

über den krokussen
über dem hund über

mir der ich neuen
atems voll hin
kritzle bevor es verfliegt

er ist’s

 

© Johannes Zultner, München

+ Das Original

 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.