Gedichte mit Tradition, Folge 24: »Was ist der Mensch«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Pega Mund

Was ist der Mensch

Was ist der Mensch? Ein Schieber, Schlachter, Schläger,
ein Kapitalverbrecher, eine arme Sau,
ein dummes Huhn, ein schlauer Fuchs, ein eitler Pfau.
Der Mensch ist Aktenkoffer-, Brillen- und Krawattenträger,
ein eitles Krückenwesen, das halb blind durchs Leben kriecht.
Mensch? – Eine Krankheit, Pest und Pein.
Mensch! – Das Geschwür, an dem die Schöpfung siecht.
Mensch ist ein müder Gott, ein nacktes Kind, ein Mann und eine Frau,
Gespenst, Kadaver. Mensch auch: sehr allein.
 

© Pega Mund, Gröbenzell
 

+ Das Original

 
 

+ Zur Autorin

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung erstveröffentlichter zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.