Gedichte mit Tradition, Folge 46: »Des Großvaters Nasen-Song«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Matthias Kröner

Des Großvaters Nasen-Song

Mein Opa hat Nasenhaare,
die aus den dunklen Nüstern stehen.
Sie blähen und bauschen und brausen lieblich –
wenn die Abendwinde wehen.

Mein Opa hat Nasenhaare,
die nachts einen weißen Mond anflehen.
Die starren Gebilde werden geschmeidig –
wenn die Abendwinde wehen.

Mein Opa hat Nasenhaare,
die, seit er vierzehn ist, mit ihm gehen.
Sie besinnen sich tagtäglich ewiger Treue –
wenn die Abendwinde wehen.

Mein Opa hat Nasenhaare,
die ihren Wirt und sonst niemand verstehen.
Sie werden wohl noch im Grabe säuseln –
wenn die Abendwinde wehen.
 

© Matthias Kröner, Lübeck
 

+ Das Original

 
 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.