Gedichte mit Tradition, Folge 66: »Flucht aus St. Pauli«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Jochen Stüsser-Simpson

Flucht aus St. Pauli

Ein Mann mit Hut rennt durch Sankt Paulis Gassen,
will über Hamburgs Dom ganz schnell entweichen
und dann die U-Bahn letztendlich erreichen,
denn auf der Reeperbahn will man ihn fassen.

Ein Streifschuss brennt, es tropft sein Blut
und strömt – ganz rot ist schon sein Ellenbogen.
Er wagt den Sprung – und er wird hochgezogen
vom Riesenrad, so hoch … Stockt ihm der Mut?

Nicht ihm, der unter roten Schuhn
Ameisen sieht in allen Häuserschneisen,
im Hafen Streichholzschiffchen überall.

Er will aus diesen Zeilen raus, will’s tun,
will weiter flüchten, fort von Hamburg reisen:
vielleicht Paris, vielleicht auch Portugal.
 

© Jochen Stüsser-Simpson, Hamburg

+ Das Original

 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.