Gedichte mit Tradition, Folge 89: » Kindergebeterl«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Alfons Schweiggert

Kindergebeterl

´s Erste

Liaba Gott, i hau mi nieder.
Schwara bin i aa scho wieder,
i wieg fast 18 Kilo, tja!
Hoit d´Mama gsund, an Papa aa.
Dei Hosnscheißa wünscht si des,
i sogs grod raus, sei ma net bäs.

´s Zwoate

Liaba Gott, lass di schee grüaßn,
i hob bloß no schnäi biesln müaßn,
weil ´s Traama i na doppet schee.
I traam von dir, vom Paradies,
i glaab, daß dort no scheena is
ois wia am Königssee.
Sei net vaschnupft, daß i so red,
doch hochdeitsch schmatzn mog i net.

´s Dritte

Liaba Gott, woaßt, wos i wui?
I wünsch ma a Computergschpui,
tua i ois Hundsbua aa net hörn,
woaßt, meine Oidn saufa gern.
I bin saumiad jetz, des is gwiß.
Kumm, schau auf mi und die zwoa Oidn.
Mach, daß a wengal her no hoitn.
Da Oma schenk a neis Gebiß!
 

© Alfons Schweiggert, München

+ Das Original

 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

2 Kommentare

  • Ursula Gressmann

    Ein Kindergebet, welches ein Erwachsener geschrieben hat – in der Meinung, so würde ein Kind beten.

    Vielleicht verstehe ich es auch falsch und es soll nach Meinung eines Erwachsenen lustig sein.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Gedicht einem Kind gefällt. (Mir übrigens auch nicht)
    Mit freundlichen Grüßen
    Ursula

    • Das Gedicht ist kein Gebet für Kinder, sondern eine bairische Variation zu dem gleichnamigen Gedicht von Joachim Ringelnatz, das auf der selben Seite unter „Original“ geöffnet werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.