Melanie am Letzten – Folge 40: Die vertane Chance

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog.

 

Willkommen 2018! Ja, nehmen Sie die Herausforderung »neues Jahr« an! Tschaka! Es ist die Zeit der Motivationstrainer, der Coaches und Berater. Es wird fantastisch, unglaublich, wunderbar, dieses 2018. Großes wird sich ereignen, Geld, Erfolg und gutes Aussehen sind im Prinzip zu greifen nah. Vorausgesetzt man beherzigt die gut gemeinten und entsprechend gut honorierten Tipps der Experten. Das neue Jahr soll doch nicht so mies laufen wie 2017 mit all seinen verpassten Möglichkeiten. Wer einen Lottoschein ausfüllt, der soll ihn auch abgeben. Wer vom neuen Job träumt, sollte den alten auch kündigen. Und wer sich frisch verliebt hat, der sollte die »alte Liebe« irgendwie elegant ad acta legen können. Nichts ist tragischer als eine vertane Chance!
 

Zyklus der ungenutzten Möglichkeiten

Als der Turmspringer
sich vorwärts bückte
und seinem Partner
der Salto missglückte

War es zu spät
für Synchronität

Als der Paparazzo
den Auslöser drückte
während der Staatschef
das Starlet bestückte

War es zu spät
für Anonymität

Als die Filmdiva
zur Seite rückte
und ihren Manager
dramatisch zerdrückte

War es zu spät
für die Hollywood-Diät

Als den Mönch
sein strenges Gelübde
bei Tag und bei Nacht
seelisch zerpflückte

War es zu spät
für Sexualität

Als der Ehemann
das Obstmesser zückte
während der Koch
dessen Gattin beglückte

War es zu spät
für Carabinieros mit Olivengnocchis in eigenem Röstfond
 

© Melanie Arzenheimer, Eichstätt

 

Melanie Arzenheimer. Foto: Volker Derlath

Melanie Arzenheimer. Foto: Volker Derlath

»Melanie am Letzten« wird Ihnen von Melanie Arzenheimer präsentiert. Sie wurde 1972 in Eichstätt / Bayern geboren, wo sie heute noch wohnt. Melanie Arzenheimer arbeitet als Chefredakteurin bei der espresso Mediengruppe Ingolstadt, sowie als freiberufliche Hörfunkmoderatorin.
+ Mehr

Alle bereits erschienenen Folgen von »Melanie am Letzten« finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.