Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 38
Der Preis

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015
in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

 

Christophe Fricker

Der Preis

Maßanzüge hechten über Marmor.
Teuer versicherte Ängste. Sie haben noch nicht ausbaldowert,
wen sie denn erlösen wollen.

Ein unbeleuchtetes Büro, das seinen Architekten vergaß.
Ein Schreibtisch, an dem seit langem keiner
saß und aus dem Fenster sah

auf hohe Häuserblocks, unter denen Arkaden stammeln.
Metrotrassen, Wäscheleinen, Augen sehen
weg. Hotels an der Ausfallstraße.

In den Fensterscheiben der schmollende Himmel.
Der Lift ist ein eingerichtetes Zimmer,
Das nie die Rezeption erreicht.

Klimaanlage und Sommerhitze in hirnloser Umarmung.
Ein Gast. Wem dankt er seine Traurigkeit?
Dem Meeresrauschen der Ausfallstraße.

Wie viele Staaten findet er in seinem Paß?
Über Lautsprecher ein Requiem – Gib Frieden ihnen.
Briefe in Fächern. Gib Frieden ihnen.

 
© Christophe Fricker, geboren 1978 in Wiesbaden, lebt in Bristol (England)
www.aufenthalte.info
 

Reformatio / ResetDie Pausenpoesie im Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.