Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 47
von gott. schweigen

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015
in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

 

Johannes Zultner

von gott. schweigen

es ist mein beruf
von gott
zu schweigen

ich werde bezahlt
von gott
zu schweigen

ihr glaubt es sei einfach
von gott
zu schweigen

entlegenste worte wissen
von gott
und vom schweigen vielleicht

am anfang schwieg ich
von gott
verworren verwirrend

oft übertrieben
von gott
schwieg ich sodann

nun aber schweige
von gott
ich gelassen und taktvoll

manchmal mein schweigen
von gott
ist lautlos beglückend gereimt

um mich herum und fern
von gott
und vom schweigen sein volk

wie kann ich beweisen dass wirklich
von gott

ich schweige

 
© Johannes Zultner, geboren 1956 in Mediasch (Rumänien), lebt in München.
 

Reformatio / ResetDie Pausenpoesie im Archiv

Ein Kommentar

  • dein schweigen dröhnt

    wag`s
    steh auf tritt vor
    und spring und sing deinen Ton
    deinen eigenen

    der fehlt sonst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.