Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 68
meine katze

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015
in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

 

Franziska Röchter

meine katze

gehört gar nicht mir
sie kam aus dem nichts
hat uns ausgesucht
und blieb einfach hier

wie sie morgens vor der tür
wie ein schokokringel
auf der rauhen matte
voll bewusst nickert
lässt mich innerlich hüpfen:
sie ist wieder hier!

ihre kinder – vier
sind so klasse erzogen
wenn die mutter schläft
harren sie im busche
sie haben manieren
mehr als jedes tier

bald kommt der sommer
dann liegen wir
allesamt in der sonne
lernen kätzisch und schleichen
ihre blicke erweichen
jeden kantigen stein

so ein herrliches sein!

 
© Franziska Röchter, geboren 1959 in Holzminden, lebt in Verl.
www.Franzis-Litfass.biz
 

Reformatio / ResetDie Pausenpoesie im Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.