Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 8
weßling

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015
in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

 

Gabriele Trinckler

weßling

der see ist ein schaumschläger
auf seiner badeinsel hängt
ein kormoran beide flügel
zum trocknen in den wind

die schuldlose kehle reckt er
ergeben zur grauen wand
dort oben und lobt die leise
leichtigkeit der luft während

am ufer sechs buchen dem
mauerwerk ihre stämme als
stütze bieten hundert jahre
hölzerne plackerei gegen den

unaufhörlichen verfall

 
© Gabriele Trinckler, geboren 1966 in Berlin, lebt in München.
www.Trinckler.de
 

Reformatio / ResetDie Pausenpoesie im Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.