Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 86
Sant’ Agata

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015
in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

 

Jürgen Bulla

Sant’ Agata

Der freundliche Mechaniker und
der unfreundliche Busfahrer,
Autowerkstätten, Fiat, und
streunende Hunde, die Obst

und Gemüse von den Ladeflächen
der Apes stehlen, die morgendlichen
Diskussionen in den Bars, die Villen
oft bis unters Dach von Bäumen

verdeckt, zweimal tabacci,
Minimarkt, Metzger und
der Friedhof in Hanglage,

Seelenrutsch, die Kirche mit
freischwingender Glocke, aus den
Katakomben der hellste Gesang.

 
© Jürgen Bulla, geboren 1975 in München, lebt dort.
 

Reformatio / ResetDie Pausenpoesie im Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.