Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 87
Eine kleine Bootsfahrt

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015
in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

 

Renate Schön

Eine kleine Bootsfahrt

Gedankenverloren blätterte ich die Wellen des Wassers um.
Eine Stimme hinter mir. Noch kühlte ich die Hände im Fluss,
doch die kurzen Worte trieben davon mit meinen Einfällen.

Der Motor, laut war er, und Gischt schmiegte sich ans Boot.
In einer Schleuse stieg das Nass. Ich dachte an Welt der Wunder,
aber Unvernunft machte sich breit auf der Straße des Stromes.

 
© Renate Schön, geboren 1931 in Wertingen, lebt in Augsburg und Herrsching.
 

Reformatio / ResetDie Pausenpoesie im Archiv

Ein Kommentar

  • Ich bin eine begeisterte Leserin der Gedichte von Frau Schön und freue mich auch auf Ihrer Seite eines ihrer Gedichte zu lesen.
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.