Religion und Lyrik – Folge 15: »Transzendenz«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25,
zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver

 

Ludwig Steinherr

Transzendenz

Der große Rochen liegt angespült am Strand
den weißen Bauch nach oben
sein Mund – fast wie ein menschlicher Mund
Mund eines Sterbenden –
schnappt auf und zu
Badende, ratlos, stehn um ihn herum
Hände versuchen ihn zu greifen umzuwälzen
zwei, drei Versuche – dann ein Ruck
und er gleitet zurück ins Wasser
und taucht ab in seinem Element und Leben –
wer weiß – bleibt eine Spur in ihm
von diesem Augenblick
in einer andern fremden Sphäre
als der Meeresgrund zum Himmel geklappt war
als Heerscharen von Lichtwesen ihn umringten
Cherubim und Serafim
Lichtfinger ihn berührten
und er wehrlos lag – Auge in Auge
mit einer nie geschauten Sonne –?
 

© Ludwig Steinherr, geboren 1962, lebt in München.
 

»Religion & Lyrik« im Archiv

DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht

Den Kernbestand neuer zeitgenössischer Lyrik rund um den Glauben versammelt
»DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht«,
herausgegeben von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.