Hochstadter Stier 2015 – ein großes Fest der Poesie

Vor ausverkauftem Haus wurde Andreas Peters aus Bad Reichenhall im Gasthof Schuster in Weßling mit dem Jurypreis »Hochstadter Stier 2015« ausgezeichnet. Den Publikumspreis »Hochstadter Stier 2015« errang Hans-Werner Kube aus Witten. Nach einer Stichwahl gegen Verena Liebers aus Bochum wurde Jo Lenz aus Berlin vom Publikum mit dem zweiten Preis ausgezeichnet und Verena Liebers mit dem dritten Publikumspreis. Sehen Sie hier die Texte aller Preisträger und eine ausführliche Bildergalerie! DAS GEDICHT dankt allen Kandidatinnen und Kandidaten sowie den Juroren Birgit Müller-Wieland, Erich Jooß und Ludwig Steinherr sowie dem Ehrengast Georg Eggers und der Moderatorin Felizitas Leitner und gratuliert allen Preisträgern […]

Weiterlesen

Der „Hochstadter Stier“ ist los: Ein Dorf rückt ins Zentrum der Lyrikwelt

Am Samstag, den 31. Januar 2015 wird die 800-Seelen-Gemeinde Hochstadt (Weßling) zum Hauptdorf der deutschen Lyrik. Aus der ganzen Bundesrepublik und aus Italien reisen 26 Autorinnen und Autoren zum 7. Lyrikwettbewerb „Hochstadter Stier“ nach Oberbayern. In diesem Jahr war der Andrang der Bewerber besonders groß und nicht alle Interessenten konnten einen Startplatz ergattern. Die Kandidaten konkurrieren mit jeweils einem Gedicht rund um die Elemente „Feuer, Wasser, Luft und Erde“ im Gasthof Schuster um den Publikums- sowie den Jurypreis „Hochstadter Stier 2015“. Die Jury setzt sich aus drei unabhängigen Literaturexperten zusammen. Dr. Erich Jooß (Vorsitzender des Bayerischen Medienrates) leitet nunmehr im […]

Weiterlesen

Ankündigung: 7. Lyrikwettbewerb »Hochstadter Stier«

7. Lyrikwettbewerb »Hochstadter Stier« Öffentliche Lesung mit der Kulturjournalistin Sabine Zaplin aus Gauting und dem poetischen Urgestein Anton G. Leitner aus Weßling   26 Kandidaten präsentieren Verse von Feuer, Wasser, Luft und Erde. Spezialgast: Reimmeister Georg »Grög!« Eggers Literaturfestbuffet mit Publikumsabstimmung, Jurorenentscheid und Preisverleihungen. Samstag, 31. Januar 2015, 19:30 Uhr Gasthof Schuster, Weßling / Hochstadt Die Mentoren Sabine Zaplin (*1964) studierte Literaturwissenschaften in München und arbeitete einige Berufsjahre an verschiedenen Theatern. Heute lebt sie als Schriftstellerin und Kulturjournalistin (u. a. BR) mit ihrer Familie in Gauting. Bislang sind von ihr drei Romane erschienen, u. a. »Königskinder« und »Alle auf Anfang«. Diese […]

Weiterlesen

Der Hochstadter Stier 2015 ruft: Zu Besuch im Atelier von Prof. Josef Henselmann

Seit 2013 werden beim jährlich stattfindenden Lyrik-Wettbewerb um den »Hochstadter Stier« zwei Bronzeskulpturen an die Gewinner verliehen: Die Bronzen für den »Publikumspreis Hochstadter Stier« und den »Jurypreis Hochstadter Stier« werden von bildenden Künstlern eigens für die Veranstaltung gestaltet. Wir freuen uns sehr, dass die Skulpturen für den »7. Hochstadter Stier«, der am Samstag, 31. Januar 2015 im Saal des Gasthofes Schusters in Weßling / Hochstadt über die Bühne gehen wird, von Prof. Josef Alexander Henselmann kreiert werden. Henselmann studierte Bildhauerei bei Prof. Erich Koch an der Akademie der bildenden Künste in München und an der Academia di Belle Arti in […]

Weiterlesen

DAS GEDICHT. Akademie: Aktuelle Seminare

Die GEDICHT-Akademie bringt in intensiven Begegnungen bekannte Lyriker und Kritiker mit Autoren zusammen, um gemeinsam Gedichte aus dem Teilnehmerkreis zu diskutieren. Ziel der Kleingruppenseminare ist es vor allem, das poetische Profil der angereisten Seminargäste zu schärfen. Beim »Hochstadter Stier« steht die öffentliche Präsentation der Teilnehmergedichte im Mittelpunkt. Im Vorfeld coachen Schriftstellerprofis mit Funk- und Fernseherfahrung alle angereisten Lyriker. So machen sie die Kandidaten fit für den Lyrikwettbewerb vor großem Publikum. Weitere Informationen zum Angebot der GEDICHT-Akademie GEDICHT-Studio 2014: Intensivseminar plus Film mit Anton G. Leitner, Sabine Zaplin, Gabriele Trinckler, dem Münchner Filmemacher Richard Westermaier und ca. 12 Teilnehmern, inkl. gemeinsame Verfilmung […]

Weiterlesen