Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 63: »QUELL DER ›HAMÂSA‹ – ABŪ TAMMĀM IN HAMEDĀN«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   1835 begründete der schwäbische Kaufmann und Kunsthändler Samuel Gottlieb Liesching die gleichnamige Verlagsbuchhandlung in der Stuttgarter Marienstraße. Dort erschien 1846 die Erstausgabe der von Friedrich Rückert ins Deutsche übertragenen altarabischen Anthologie »Hamâsa« aus dem 9. Jahrhundert. Dabei handelt es sich um eins der berühmtesten Werke der arabischen Literatur, genauer gesagt um den ersten Diwan arabischer Poesie, den der abbasidische […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 13: »WORD MARKS: #ABUTAMMAM – ‏أب_تمّام#«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Poets actually need no monuments. Nobody writes really to be solidified also carved in stone. A word sculptor is the author on his own. In his poems, the echo is ready when others perceive it. Nevertheless, roads, libraries, houses, and places in the East & West, North & South are named after poets who are sometimes provided with statues […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – Folge 11: »›A LONE BOTTLE FLOATS DOWN THE RIVER‹ (ABU TAMMAM) – THE FIFTH BABYLON FESTIVAL FOR INTERNATIONAL CULTURES & ARTS 2016 – #WE_ALL_ARE_BABYLONIANS – ‫#‏كلنا_بابليون‬‬‬‬‬ «

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   In spite of adversity and further attempts at deshumanization, chaos, death and barbarism with which Iraq suffers continuously, the Fifth Babylon Festival for International Cultures & Arts 2016 completed its first magic cycle of five integral years of success, still constructing a social, open-thinking, embracing-brigde for a peaceful future. Inshala! This year »Babylon 5« warmly welcomed the famous Lebanese […]

Weiterlesen