Ohne Basis keine Spitze

Dem Lyriker und Anthologisten Axel Kutsch zum 70. Geburtstag »Ohne Basis keine Spitze« lautet das herausgeberische Credo des in Bergheim bei Köln lebenden Lyrikers und Anthologisten Axel Kutsch. Er war es auch, der im Jahr 1984 erste Gedichte von Anton G. Leitner in seine Sammlung »lebenszeichen. Neue Gedichte deutschsprachiger Autoren« (Autoreninitiative Köln) aufgenommen hat (und Leitner ist nicht der einzige Lyriker, der seine ersten Veröffentlichungen in Anthologien Axel Kutsch verdankt). Seit mehr als drei Jahrzehnten verbindet beide eine produktive Freundschaft. Axel Kutsch zählt zu den Gründungsmitarbeitern der Zeitschrift DAS GEDICHT. Zusammen mit Leitner edierte er zur Jahrtausendewende die vieldiskutierte Sammlung […]

Weiterlesen

Frag nicht

von Axel Kutsch Frag nicht nach Kapitalismus. Strecke einen Arm aus und male eine Zukunft aus Luft. Wenn du Gedichte schreibst, reichen verschrobene Hoffnungen. Nichts wird in hundert Jahren an dich erinnern. Das Universum expandiert auch ohne dich. Glaube bloß nicht den Unsinn, daß Utopien Wurfgeschosse mit verminderter Rückkoppelung sind. Von Gedankenpalästen kann man keine Wunder erwarten. An der Milchstraße wurde noch nie eine Molkerei gesichtet. Steck den Sand in den Kopf und frag nicht nach Kapitalismus.   © Axel Kutsch, Bergheim

Weiterlesen

dasgedichtblog-Fragebogen: Axel Kutsch

Axel Kutsch (*1945) Lyriker aus Bergheim [dropdown_box expand_text=“Informationen“ show_more=“Mehr“ show_less=“Weniger“ start=“hide“]Axel Kutsch wuchs in Stolberg und Aachen auf. Von 1969 bis 1999 war er als Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen tätig. Seit 1983 veröffentlicht er Gedichtbände und gibt Anthologien zeitgenössischer Lyrik im deutschen Sprachraum heraus. Kutschs eigene Gedichte wurden im Rundfunk, in Literaturzeitschriften, Schulbüchern und Anthologien (Artemis & Winkler/Patmos, Aufbau-Verlag, Beltz & Gelberg, dtv, DVA, Luchterhand, Reclam, Schöningh, S. Fischer) veröffentlicht sowie in Australien, Belgien, Frankreich und Kanada übersetzt.[/dropdown_box] Der Lyriker Axel Kutsch, ein langjähriger Wegbegleiter der Zeitschrift DAS GEDICHT, stellt sich den Fragen unseres dasgedichtblog-Fragebogens. Lyriker-Steckbrief Name / Vorname: Kutsch, Axel Geburtsdatum: […]

Weiterlesen

Wenn Anton G. Leitner Feuer fängt

von Axel Kutsch Wenn Anton G. Leitner Feuer fängt, dann löscht er nicht, dann brennt er. So auch Ende der neunziger Jahre. Während eines längeren Telefongesprächs mit ihm über die aktuelle Poesie kam mir plötzlich eine Idee: Warum nicht einmal Hitlisten der deutschsprachigen und internationalen Jahrhundertlyriker aufstellen? Kaum hatte ich meine Gedanken ausgesprochen, loderten am anderen Ende der Leitung bereits die Flammen. Die Hitlisten waren in Sekundenschnelle unter Dach und Fach, auch wenn uns klar war, dass der eine oder andere Bedenkenträger – den spielerischen Charakter der Idee verkennend – beckmessernd Einwände gegen ein solches Ranking in der hehren Kunst der Poesie erheben würde. Immerhin betätigten […]

Weiterlesen
1 2 3