Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 56: »TALKING ABOUT BANGLA POETRY – ›AMINUR RAHMAN, পৃথিবী সেরা সমকালীন কবিদের কবিতা‹ / IN DIE SPRACHE TAGORES ÜBERTRAGENE WELTPOESIE – PLUS ADDENDUM: A NEW POEM OF BIPLAB MAJEE«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.     Allerorts steht die Zeit momentan still. Fast still. Oder schwebt – im halbleeren Raum. Ein flüchtiger Augenblick, um sich zu entsinnen, was war & gewesen ist. Vorerst. Zuletzt. Noch vor einigen Tagen, wenigen Wochen, knappen Monaten…   Vor dem »February«-Buchmessen-Monat der »Amar Ekushe Grantha Melā« in Bangladesch, zu dem die überwiegende Mehrzahl der Neuerscheinungen auf den dortigen Buchmarkt […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 53: »TALKING ABOUT BANGLA POETRY – WORLD THINKERS’ AND WRITERS’ PEACE MEET 2019 AT KOLKATA / DEDICATED TO MAHATMA GANDHI«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Dem 150. Geburtsjubiläum von Mahatma Gandhi waren die letzten fünf Tage des auslaufenden Jahres 2019 bei dem zum siebten Mal im neuen Jahrtausend stattfindenden »World Thinkers’ and Writers’ Peace Meet« der Internationalen Gesellschaft für Interkulturelle Studien und Forschung ̶ ISISAR in der südasiatischen Megalopolis Kolkata, Westbengalen (Indien), gewidmet. Denker:innen und Dichter:innen waren aus fast allen Kontinenten (mit Ausnahme Australiens […]

Weiterlesen