Neugelesen – Folge 21: Catherine Vidler »lost sonnets. 3rd iteration«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   In der letzten Folge Neugelesen haben wir uns konkrete poesie (sic) angesehen. Eine Gedichtform, die das materiale Schriftbild in den Vordergrund rückt. Die Idee, Bildliches mit Textlichem zu verbinden, war in den 1950er Jahren nicht neu, aber bekam einen neuen Anstrich, eine andere Qualität und kritischere Aufmerksamkeit. Derlei Experimente begannen jedoch […]

Weiterlesen