Verweis auf poetisches Mittel in Corona-Zeiten: Lockdown-Lyrik

Ist das nun die zweite Covid-19-Welle, die sich gerade auftürmt, und wenn ja, wie gewaltig wird sie, was bringt sie – direkt und indirekt – für Konsequenzen mit sich? Wir wissen das nicht. Wie könnten wir auch? Was wir nur wissen: Der Corona-Virus, die Maßnahmen gegen seine Ausbreitung und allgemein die Folgen (im Gesundheitlichen, Wirtschaftlichen, Politischen, Sozialen) bestimmen wieder mehr und mehr den öffentlichen Diskurs und die ganz persönlichen Lebensumstände jedes einzelnen. Die Phase der zunehmenden Entspannung und Lockerung, wie wir sie in den Sommermonaten erlebt haben, scheint international vorerst am Ende zu sein. Trost und Kraft durch Poesie Wie […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 154: Linkliste für alle Gedichte

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es durfte uns die Sprache nicht verschlagen! In variabler Frequenz erschienen vom 20.3. bis zum 14.6. 2020 neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Unser Exit aus der Lockdown-Lyrik Vorläufige Schlussbemerkung des GEDICHT-Herausgebers Anton G. Leitner zur „Lockdown-Lyrik“ Ab dem 15. Juni 2020 wird die Reisewarnung des deutschen Auswärtigen Amtes für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich aufgehoben und durch […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 153: »Viren und Virionen« von Jakob Nacken

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Jakob Nacken Viren und Virionen Viren, auch die von der Marke Corona, Sind letzten Endes Zellenbewohner. Bevor sie in den Zellen wohnen Nennt man sie noch Virionen. Was genau das ist, da gibt’s mehrere Thesen, Doch man sagt, es sind keine Lebewesen. Nur Nukleinsäure mit Gencodes gefüllt Und in […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 152: »polarluft« von Thomas Hald

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Thomas Hald polarluft polare luft – wie blankgeputzt der himmel: dieses klare blau – ein makelloser kuppel-bau, lichtdurchflutet, nicht verschmutzt vom kerosin, von kondensstreifen der jets, die auf ihren routen sonst immer täglich im minuten- takt lautlos vorüberschweifen irgendwohin. und in der nacht hat der eiswind schnee gebracht, darunter […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 151: »Museum« von Anna Real

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Anna Real Museum Dass ich alle Sinne gebrauche beim Sehen wusste ich nicht: Mund Nase Ohren ich trage die Maske als müsste ich mich vor mir selbst beschränken sie verschiebt meine Brille und die beschlägt alles ist unscharf verschwommen und vage als sähe ich nur Entwürfe Ideen Haltungen Pläne […]

Weiterlesen
1 2 3 34