Zum 100. Todestag von August Stramm:
Langes Telegramm
an Dr. Stramm

von Anton G. Leitner   Fern Buch Stabiere Graben Schütze General Voll Macht Hose Gewimmer Pose Einsames Eisernes Kreuz Wort Rätsel Feld Stecher Stellung Halten Hartes Geschlecht Lüstern Geflüstert Seine Stimme War Sturm World War Über Haupt Mann Vers Ehrt Wunde Blasen Marsch Befehl Front Post Empfänger Bezahlt Porto Welt Einheit Einheiz Kessel Schlacht Hof Schranze Schrapnell Blei Guss Soldat Salutiert Blutiger Ernst (Augusts Krawatte Verrutscht) Aua Rot Schopf Dichter Tropf Promoviert Provoziert Hengst Verwaltung Nicht Immer Grüne Knusper Verse Knospen Aus Wessen Schoß Schuss Zirkel Schluss   © Anton G. Leitner, Weßling   Zum 100. Todestag von August Stramm […]

Weiterlesen

Wenn Poeten reisen: DAS GEDICHT im Hessischen Literaturforum (Moussonturm, Frankfurt am Main)

Rückblick auf die Präsentation der neuen GEDICHT-Folge Bd. 21 und der ersten internationalen Ausgabe von DAS GEDICHT (DAS GEDICHT chapbook, German Poetry Now, Vol. 1) am 30. Januar 2014 im Hessischen Literaturforum, Frankurt am Main (Mousonturm) mit David Westphal, Judith Hennemann, Dirk Huelstrunk, Alex Dreppec, Anton G. Leitner, Paul-Henri Campbell, Harry Oberländer, Klaus Hensel und Michael Augustin [portfolio_slideshow]

Weiterlesen

»Pegasus und Rosinante« am Main

Donnerstag, 30. Januar 2014 − Lesung und Diskussion: Literaturforum im Mousonturm, 20:00 Uhr / Eintritt frei Die Literaturzeitschrift DAS GEDICHT macht Station in Frankfurt am Main. Mit Anton G. Leitner, Michael Augustin, Dirk Hülstrunk, Alex Dreppec u. a. Moderation: Paul-Henri Campbell. Unter dem Motto »Pegasus & Rosinante. Wenn Poeten reisen« begibt sich DAS GEDICHT, eine der auflagenstärksten Literaturzeitschriften im deutschsprachigen Raum, auf Tour. Stationen sind München, Frankfurt am Main, Bremen, Weimar und Berlin. Am 30. Januar 2014 präsentiert das Hessische Literaturforum im Frankfurter Mousonturm den 21. Band des buchstarken Poesiemagazins, der ums Reisen kreist. Anton G. Leitner begründete die jährlich […]

Weiterlesen

sicherheitshinweise

von Dirk Hülstrunk stülpen sie sich bitte die glasglocke über ihren kopf und kontrollieren sie den richtigen sitz dann helfen sie kindern und phantasten und stellen sie sicher dass ihre träume dem individuell zertifizierten standard entsprechen ihren standardtraum finden sie in ihrer persönlichen mappe benutzen sie ausschliesslich den 5-stelligen zugangscode vor dem händeschütteln desinfizieren sie sich gründlich schalten sie bitte ihre synapsen stumm und laden sie sich kostenfrei geprüfte vorurteile auf ihr mobiltelefon aber seien sie offen für lokale spezialitäten verhalten sie sich tagsüber vernünftig und reisen sie niemals ohne guten grund in die berge   © Dirk Hülstrunk, Frankfurt

Weiterlesen