Humor in der Lyrik – Folge 27: Erich Mühsam (1878–1934): »Sich fügen heißt lügen!«

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen. Vor 82 Jahren, am 10. Juli 1934, wurde er totgeschlagen, der Dichter Erich Mühsam. Er habe Selbstmord begangen, behaupteten die SS-Schergen, die seine Leiche im KZ Oranienburg aufhängten. Sie hassten ihn, weil […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Gedichte mit Tradition, Folge 24: »Was ist der Mensch«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Pega Mund Was ist der Mensch Was ist der Mensch? Ein Schieber, Schlachter, Schläger, ein Kapitalverbrecher, eine arme Sau, ein dummes Huhn, ein schlauer Fuchs, ein eitler Pfau. Der Mensch ist Aktenkoffer-, Brillen- und Krawattenträger, ein eitles Krückenwesen, das halb blind durchs Leben kriecht. Mensch? – Eine Krankheit, Pest und Pein. Mensch! – Das Geschwür, an dem die Schöpfung siecht. Mensch ist ein müder Gott, ein nacktes Kind, ein Mann und eine Frau, Gespenst, Kadaver. Mensch auch: sehr allein.   © Pega […]

Weiterlesen
ANZEIGE