Lockdown-Lyrik 74: »Stille Zeit« von Fanny Tanck

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Fanny Tanck Stille Zeit Stille ist nicht ein Drosseln der Lautstärke das Ausbleiben von Lärm Sie rührt nicht von sprachlosen Telefonen ist keine Auszeit Stille rührt sich von selbst und die heile Welt beginnt zu bröckeln Kein sanftes Lüftchen weht mehr über der Stirne Stille ist die aufgeschobene Spannung […]

Weiterlesen