Neu erschienen: Der Himmel von morgen. Gedichte über Gott und die Welt

Woher kommen wir, wohin gehen wir? Jeder Mensch stellt sich im Laufe des Lebens die existenzielle Frage nach seinem Glauben oder Nichtglauben an Gott. Und so hat diese Sinnsuche in allen Jahrhunderten die Dichtung immer wieder neu inspiriert. Anton G. Leitner hat nun 100 neue Gedichte von über 90 zeitgenössischen Lyrikerinnen und Lyrikern zusammengetragen. Herausgekommen ist eine einzigartige Sammlung aktueller Sprachkunstwerke im Wechselspiel mit dem Allmächtigen. Mit Gedichten von Michael Augustin, Sujata Bhatt, Josef Brustmann, Bumillo, Manfred Chobot, Fritz Deppert, Alex Dreppec, Tanja Dückers, Dorothea Grünzweig, Uwe Kolbe, Anatoly Kudryavitsky, Günter Kunert, Fitzgerald Kusz, Augusta Laar, José F. A. Oliver, […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Rückblick: Wie die Religion im Gedicht vorkommt – Öffentliche Lesung aus DAS GEDICHT in Berlin

Die Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT gastierte mit ihrer Jubiläumsausgabe Band 25 am Freitag, 4.5.2018, in der Katholischen Akademie in Berlin. Nach Berlin kamen der Herausgeber Anton G. Leitner zusammen mit einer Reihe von Poetinnen und Poeten der Ausgabe: Melanie Arzenheimer (Eichstätt), Ulrich Beck (Bremen), Thomas Böhme (Leipzig), Maik Lippert (Berlin), Paul-Henri Campbell (Montabaur), Salean A. Maiwald (Berlin), Hellmuth Opitz (Bielefeld), Lutz Rathenow (Berlin und Dresden), Georg Maria Roers SJ (Berlin), Salli Sallmann (Berlin), Achim Wagner (Berlin und Ankara), Babette Werth (Berlin) sowie David Westphal (München). Anton G. Leitner schreibt zu der gelungenen Veranstaltung in der Hauptstadt: Was für ein großer Abend […]

Weiterlesen

Wie die Religion im Gedicht vorkommt: Öffentliche Lesung aus DAS GEDICHT in Berlin

Religion im Gedicht: Die Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT gastiert mit ihrer Jubiläumsausgabe Band 25 in Berlin Freitag, 4.5.2018, 19.30 Uhr Akademieabend: Wie die Religion im Gedicht vorkommt – Öffentliche Lesung aus DAS GEDICHT in Berlin Katholische Akademie Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin-Mitte Eintritt: € 5,- Informationen zum Download (PDF) Literaturzeitschriften gelten als bedeutende Impulsgeber für die Kulturlandschaft. Das gilt nicht nur für Deutschland. Allerdings hat es in digitalen Zeiten Seltenheitswert, wenn solche Periodika Jubiläen feiern können. Die Zeitschrift DAS GEDICHT begleitet seit einem Vierteljahrhundert kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Bis heute ediert sie ihr Gründer und Verleger Anton G. Leitner […]

Weiterlesen

Lustful Things – Geile Sachen!, Folge 11: Georg Maria Roers SJ, »In the trattoria«

Lustful Things

German Poetry Now: A bilingual online-anthology, featured by DAS GEDICHT chapbook   Georg Maria Roers SJ In the trattoria As she swiftly sweeps bread crumbs off the cutting board the espresso is brought to the table right after it was called for and now a new lust is incited for a not yet discovered landmark upon my empty plate the rest of my Ossobuco what else do you want in the heart of Florence but the hustle and bustle of a beautiful Italian woman   translated by Paul-Henri Campbell     »Lustful Things – Geile Sachen!« im Archiv »Lustful Things […]

Weiterlesen

Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 76
Morbide Geselligkeit

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015 in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT   Georg Maria Roers Morbide Geselligkeit Auf dem Waldfriedhof fahren die Gärtner mit Elektrowagen junge Frauen mit Kinderwagen und einige Witwen mit Rollatoren wer wollte die Ruhe jener frisch Bestatteten stören am Tag ballspielende Kinder oder die Gruftis in der Nacht neugotische Grabsteine scheinen wieder in Mode die halbe Nachbarschaft huldigt mit Kind und Kegel der halben Verwandtschaft die sich hier schon aufhält   © Georg Maria Roers SJ, geboren 1965 in Rees, lebt in Berlin.   Die Pausenpoesie im Archiv

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2