»Von herzzerreißend bis herrlich bösartig« – Rückblick: Festlesung DAS GEDICHT 26 im Lyrik Kabinett

von Jan-Eike Hornauer (Text und Bild) München. »Man muss mit mir weiter rechnen können.« Dieser Satz war ganz existentiell gemeint – und mit einem echten Strahlen hervorgebracht. Geäußert hat ihn Anton G. Leitner am vergangenen Donnerstag im Lyrik Kabinett. Dort wurde die Nummer 26 seiner Zeitschrift DAS GEDICHT vorgestellt, die er mit jährlich wechselnden Co-Herausgebern ediert und die er heuer mit Melanie Arzenheimer herausgegeben hat. Nachdem Leitner im vergangenen Jahr erst eine Lungenembolie erlitten hatte, bekam er in diesem Jahr einen Herzinfarkt. Es ist also keine Selbstverständlichkeit, dass er an der Festlesung teilnehmen konnte. Umso mehr freuten sich Leitner und […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Neu erschienen: Der Himmel von morgen. Gedichte über Gott und die Welt

Woher kommen wir, wohin gehen wir? Jeder Mensch stellt sich im Laufe des Lebens die existenzielle Frage nach seinem Glauben oder Nichtglauben an Gott. Und so hat diese Sinnsuche in allen Jahrhunderten die Dichtung immer wieder neu inspiriert. Anton G. Leitner hat nun 100 neue Gedichte von über 90 zeitgenössischen Lyrikerinnen und Lyrikern zusammengetragen. Herausgekommen ist eine einzigartige Sammlung aktueller Sprachkunstwerke im Wechselspiel mit dem Allmächtigen. Mit Gedichten von Michael Augustin, Sujata Bhatt, Josef Brustmann, Bumillo, Manfred Chobot, Fritz Deppert, Alex Dreppec, Tanja Dückers, Dorothea Grünzweig, Uwe Kolbe, Anatoly Kudryavitsky, Günter Kunert, Fitzgerald Kusz, Augusta Laar, José F. A. Oliver, […]

Weiterlesen

Frisch erschienen: »Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht«, herausgegeben von Uwe-Michael Gutzschhahn

Uwe-Michael Gutzschhahn (Hrsg.) Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht

Hundert neue Kindergedichten stellte Uwe-Michael Gutzschhahn für seine gerade erschienene Anthologie »Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht« (dtv Junior) zusammen: Die Sammlung moderner, frischer Lyrik für die ganze Familie von Franz Hohler, Hanna Johansen, Heinz Janisch, Gerald Jatzek, Susan Kreller, Yaak Karsunke, Anton G. Leitner, Paul Maar, Peter Maiwald, Jutta Richter, Michael Roher, Gerhard Rühm, Jürgen Spohn, Frantz Wittkamp u.v.a. ist hervorgegangen aus der ebenfalls von Uwe-Michael Gutzschhahn edierten Reihe »Gedichte für Kinder« hier auf DAS GEDICHT blog. Sie entführt in die Klangwelt der Poesie und lädt ein zu verrückten Sprachspielen, öffnet Räume für Kreativität und Fantasie, in denen man […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 26: Sechs unveröffentlichte Kindergedichte von Gerhard Rühm

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   gesellschaft ein löwriger löwe ein tigernder tiger und ein schäfliches schaf standen am straßenrand still und brav sahen sich an und waren gespannt wie lange das jeder durchhalten kann   mundgerecht ein hundgedicht der hund hat eine schnauze. schnauze – und was nun? das kann es doch nicht […]

Weiterlesen

Weihnachtsgedichte – Folge 30: »späte weihnachten«

Weihnachts-Anthologie

Die begleitende Netz-Anthologie zu Mach dein erstes Türchen auf! Neue Gedichte zur Weihnacht, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner   Gerhard Rühm späte weihnachten das leben lebt vor sich hin die tanne hat vorübergehend einen onkel seifenblasen wehen als geglaubte engelchen im abgasqualm radioaktiv verstrahlt wie alles andere auch dass dies dauern wird ist kein trost   © Gerhard Rühm, geboren 1930, lebt in Wien. »Weihnachtsgedichte« im Archiv Noch mehr Weihnachtsgedichte finden Sie in der Anthologie »Mach dein erstes Türchen auf! Neue Gedichte zur Weihnacht«, herausgegeben von Anton G. Leitner

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2