Lockdown-Lyrik 2.0 / 137: »Und dann.« von Hans Reimann

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Hans Reimann Und dann. Frühlingsanfang, Eisgriesel in der Luft. Die hohe Buche im Garten steht schon seit dem Herbst im Lockdown, freiwillig, geduldig, wortlos. Der sonnige Tag wird kommen, an dem sie ihr stummes Stehen […]

Weiterlesen