Eingestreute Kritik: Sujata Bhatts Gedichtband »Die Stinkrose«

  Das Unentdeckte. Die Unentdeckte Mit den Blüten von Blumen oder Zierstauden haben Knoblauchblüten nur wenig bis gar nichts gemeinsam. Bei ihnen handelt es sich – zieht man die Pflanzen-Fachliteratur zu Rate – um „Scheindolden, die steril sind und keine Samen bilden.“ Auch mit der Rosenblüte hat die Knoblauchblüte also nichts gemeinsam. Sie bildet sich kugelförmig aus, ist flieder- bis violettfarben. Dass sie den volkstümlichen Beinamen „Stinkrose“ trägt, sollte nicht verwundern: Ihre optische Attraktivität, die der einer Rose in nichts nachsteht, verbindet sie mit dem allseits bekannten, oft enervierenden Geruch, der Knoblauch so eigen ist. Summa summarum: Die Stinkrose verbindet […]

Weiterlesen

LYRIK-REVUE FOLGE 18: Blackening pages – vom Wörtertisch zum Wörterschränkchen, von der Cocktailserviette zum Bestseller.

Auszeichnungen, Institutionen, Konferenzen, Lesungen, Poesie im Feuilleton und Lyrik-Neuerscheinungen: Nicola Bardola kommentiert und präsentiert am 20. eines Monats Bemerkenswertes aus der Welt der Verse.   Die meistverkauften Titel im Bereich „Lyrik Hardcover über zehn Euro“ im Zeitraum vom 1. Januar bis 28. Juli 2019 wurden in der Fachzeitschrift Börsenblatt – Wochenmagazin für den deutschen Buchhandel veröffentlicht. Platz eins und zwei gehen an renommierte Autoren, Platz drei und vier an eine neue und an eine Longseller-Anthologie. Auf den Plätzen fünf bis 25 dominieren Klassiker-Ausgaben. Die Bestsellerliste führt Herta Müller mit ihrem Collagenband „Heimweh ist ein blauer Saal“ (Hanser) an. Seit Jahrzehnten […]

Weiterlesen