Erinnerung: 25 Jahre DAS GEDICHT – Lesung aus der Jubiläumsausgabe »Religion im Gedicht« in Aachen

im Rahmen der Veranstaltungsreihe Suermondt Salon Mittwoch, 6.6.2018, 19 Uhr Suermondt-Ludwig-Museum Vortragssaal Wilhelmstraße 18, 52070 Aachen Eintritt: € 8,- / € 4,- (ermäßigt) Kartenreservierungen über das Suermondt-Ludwig-Museum Wilhelmstraße 18, 52070 Aachen info@suermondt-ludwig-museum.de Tel.: +49 241 47980-40 Alle Informationen zum Download (PDF) Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Bis heute ediert sie ihr Gründer und Verleger Anton G. Leitner mit wechselnden Mitherausgebern wie Friedrich Ani, Kerstin Hensel, Matthias Politycki und Ludwig Steinherr. Die buchstarke Jahresschrift bildet das Fundament, auf dem sich inzwischen auch eine internationale Tochterausgabe in englischer Sprache sowie ein verzweigtes Online-Forum […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

25 Jahre DAS GEDICHT: Lesung aus der Jubiläumsausgabe »Religion im Gedicht« in Aachen

im Rahmen der Veranstaltungsreihe Suermondt Salon Mittwoch, 6.6.2018, 19 Uhr Suermondt-Ludwig-Museum Vortragssaal Wilhelmstraße 18, 52070 Aachen Eintritt: € 8,- / € 4,- (ermäßigt) Alle Informationen zum Download (PDF) Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Bis heute ediert sie ihr Gründer und Verleger Anton G. Leitner mit wechselnden Mitherausgebern wie Friedrich Ani, Kerstin Hensel, Matthias Politycki und Ludwig Steinherr. Die buchstarke Jahresschrift bildet das Fundament, auf dem sich inzwischen auch eine internationale Tochterausgabe in englischer Sprache sowie ein verzweigtes Online-Forum mit Netz-Anthologien, Dichterporträts, Interviews, Rezensionen, Audio-Podcasts und Filmbeiträgen entwickelt haben. Anton G. Leitner […]

Weiterlesen

Religion und Lyrik – Folge 39: »du wirst diesen ort begraben«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Hartwig Mauritz du wirst diesen ort begraben in der welt des ptolemäus halten seine sterne ihre position darüber ein gott, dem die erde an seinem auge haftet durch kristallschalen, gestirn und christbaumkugeln bricht der komet, ein wurfgeschoss deinen schädel, fallen scherben gehst den sternen du ins netz, verbreiten nachbarn finsternis in fenstern. wo du bist, muss ihr spiegel sein. über deiner nase aus einer silber-gold-legierung sendet die kosmische maschinerie dir ihre boten. hüte deinen namen für die nacht sie nimmt […]

Weiterlesen

Deutsch-tschechischer Poesiedialog, Folge 2: »die flimmerschwelle« / »práh chvění« von Hartwig Mauritz

Klára Hůrková stellt an jedem 17. des Monats interessante lyrische Funde aus ihren beiden Heimatländern Tschechien und Deutschland vor. Sie übersetzt ausgewählte Texte in die jeweils andere Sprache in der Absicht, Ähnlichkeiten und Unterschiede sowie aktuelle Themen und Tendenzen in der Gegenwartslyrik beider Länder herauszustellen. Damit verfolgt sie Spuren einer langen und reichen Kulturtradition, welche durch die fatalen Ereignisse des 20. Jahrhunderts unterbrochen wurde.     Manche Wunden schließen sich leider nicht von selbst. So scheint das Trauma des Zweiten Weltkriegs und seiner Folgen immer noch die Beziehung zwischen Deutschland und Tschechien zu beeinflussen. Es geistert durch die Poesie und […]

Weiterlesen
ANZEIGEN