Gedichte mit Tradition, Folge 146: »Belschazzars Mal«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Hans-Werner Kube Belschazzars Mal und jeder sieht es das Feuermal gezählt gewogen und zu leicht befunden die Versuche zu retten was zu retten ist und keiner versteht es   © Hans-Werner Kube, Witten       »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Gedichte mit Tradition, Folge 95: »eine kindheit«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan Causa eine kindheit ich gehe mit meinen freunden spielen hüte dich vor den landminen kind genieße die zwischenräume oder landminen mandlinen spiele da wo Maria und Simón zerrissen wurden und kein vogel singt   © Ingo Wachtmeister, Iserlohn     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden Freitag […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 90: »Der Avatar«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Karsten Paul Der Avatar Täglich sah die tiefbesorgte Mutter in das dunkle Zimmer, wo das Mündungsfeuer flackte und die Explosionen dröhnten. Täglich saß der Sohn am Bildschirm, wo das Mündungsfeuer flackte und die Explosionen dröhnten; täglich ward er bleich und bleicher. Eines Abends trat die Mutter zu ihm hin mit strengen Worten: »Schluss jetzt mit den Ballerspielen! Du wirst fett, vereinsamst, riechst schon!« Und der Sohn sprach: »Liebste Mutter, Dank Dir für den Raum, die Nahrung. Doch ich zähl’ zu jenen Seelen, […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 53: »Kurze Plauderei zweier junger Männer«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan-Eike Hornauer Kurze Plauderei zweier junger Männer, aufgeschnappt bei Bacharach »Auf nem Fels wohnt Loreley.« »Sag warum!« »Nirgendwo ein Zimmer frei!« »Nein, wie dumm.« »Und beim Waschen hat’s ihr Hemd …« »Sprich nur zu!« »… gestern auch noch fortgeschwemmt!« »So? Nanu.« »Nackt und einsam sitzt sie da.« »Ach herrje!« »Schau’s Dir an, ist wunderbar!« »Ja, ich geh!«   © Jan-Eike Hornauer, München     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 50: »In der Nacht«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Christian Engelken In der Nacht Dächt’ ich an Deutschland in der Nacht, ich dächt’ an Heinrich Heine. Nur denk’ ich nachts an Deutschland nicht im süßen Mondenscheine. Ich denke nachts an anderes, ihr wisst schon, was ich meine – doch meistens schlaf’ ich nachts ganz brav und habe feuchte Träume.   © Christian Engelken, Hannover     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2