Dichterbriefe – Folge 14: Golden Goal und die lange Buße der europäischen Dichtung – Christophe Fricker schreibt Ian Watson

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Lieber Ian, Du wirst Dich wahrscheinlich nicht geschmeichelt fühlen, wenn ich Dir erzähle, welches Bild mir zuerst einfällt, wenn ich an Dich denke. Eigentlich ist es kein Bild, sondern eine kleine Melodie. Du singst sie bei Lesungen manchmal, denn das Lied, aus dem sie stammt, wird in Deinem Gedicht über das Pokalfinale […]

Weiterlesen

Zum 14. Mal in der Hansestadt Bremen:
Internationales Literaturfestival Poetry on the Road.

von Paul-Henri Campbell »Poetry on the Road« zählt zu den renommiertesten Poesie-Festivals in Europa und fand vom 6. bis zum 10. Juni 2013 zum 14. Mal in der Hansestadt Bremen statt. Die Redaktion von DAS GEDICHT hat dieses Jahr die Veranstaltung verfolgt. Es sind gerade solche Festivals, die die deutschsprachige Literatur zu einer der vielschichtigsten Literaturen Europas machen und daher intensiv von jedem beobachtet werden sollten, der ernsthaft über Lyrik nachdenken will. Es ist schwer zu ermessen, was Jack Kerouac oder Allen Ginsberg von der beschaulichen Hansestadt an der Weser gehalten hätten. Zugegeben: Die Nordsee ist nicht der Pazifik und […]

Weiterlesen