Lyrik rettet den Montag – Folge 2: Morgenwonne

Der Montag ist der unbeliebteste Tag der Woche. Für die meisten Deutschen zumindest. Der Montagsblues ist viel besungen und beschrieben – und tatsächlich kommen viele am Montag noch schlechter aus dem Bett als an anderen Tagen. Montags gibt’s die meisten Krankmeldungen, Unfälle und Herzinfarkte, sogar E-Mails sollen montags mehr Schreibfehler enthalten. Höchste Zeit also, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Zwölf Wochen lang möchte DAS GEDICHT blog den Montag verschönern – mit Lyrik morgens um sieben. Zwölf Gedichte rund um Freude und Leid am Morgen, ausgewählt und gesprochen von Sandra Blume, sollen das Aufstehenmüssen versüßen. Einfach noch einmal kurz ins Kissen lehnen, die […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

Gedichte mit Tradition, Folge 104: »Wenn Wandernieren kollidieren«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Alex Dreppec Wenn Wandernieren kollidieren Zwei vagabundierende Wandernieren wollten aus der Haut fahr’n beziehungsweise spazieren. Jedoch, schon bald nach dem Losflanieren war der Wirt der beiden strapaziert wie nie, und deshalb wohl kollidierten sie. Das ließ ihren Wirt kollabieren. Sie mussten den Plan revidieren.   © Alex Dreppec, Darmstadt       »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, […]

Weiterlesen

»Heimat. Gedichte« als Bayern2 BuchFavorit

Am Dienstag, den 16. Mai 2017 wurde die von Anton G. Leitner herausgegebene Anthologie »Heimat. Gedichte« zum Bayern 2-BuchFavoriten gekürt. Moderator Christoph Leibold urteilt in der Sendung über das Buch: »Diese Lyrik-Anthologie hat nicht nur Heimeliges zu bieten – gerade das macht sie lesenswert. Der Band bietet keine Heimat-Dichtung im klassischen Sinn, sondern Gedichte über Heimat, die so schillernd-vielfältig sind wie der Begriff selbst. Heimat, das ist etwas, das durchaus schwer wiegt, das Menschen an Orte bindet, im Guten wie im Schlechten, das sie oft auch mit sich tragen, als Schatz oder als Ballast, wenn sie fortgehen, nicht selten auch […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 89: » Kindergebeterl«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Alfons Schweiggert Kindergebeterl ´s Erste Liaba Gott, i hau mi nieder. Schwara bin i aa scho wieder, i wieg fast 18 Kilo, tja! Hoit d´Mama gsund, an Papa aa. Dei Hosnscheißa wünscht si des, i sogs grod raus, sei ma net bäs. ´s Zwoate Liaba Gott, lass di schee grüaßn, i hob bloß no schnäi biesln müaßn, weil ´s Traama i na doppet schee. I traam von dir, vom Paradies, i glaab, daß dort no scheena is ois wia am Königssee. Sei […]

Weiterlesen

Neu erschienen: Heimat. Gedichte

Anton G. Leitner (Hrsg.): Heimat. Gedichte

Wenn aus der aktuellen Ausgabe von DAS GEDICHT ein Reclam-Klassiker wird: Anton G. Leitner, Lyriker und Herausgeber der Zeitschrift DAS GEDICHT, hat aus der Fülle neuer Gedichte über den heute viel diskutierten Begriff der Heimat seine Best-of-Auswahl getroffen, die er mit »klassischer« Lyrik in eine spannende Beziehung bringt. Heimat – was ist das eigentlich? Die Orte der Kindheit, die Sprache, die man spricht, kulturelle Besonderheiten der Region, aus der man kommt – oder nur eine Projektionsfläche für (meist) melancholische Gefühle? Auf jeden Fall ist Heimat etwas sehr Individuelles. Dieser ganz persönlichen Sicht widmen sich Nora Gomringer, Ulla Hahn, Franz Hohler, […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       
1 2 3