Lockdown-Lyrik 88: »keine antwort« von Jürgen Flenker

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Jürgen Flenker keine antwort blütenweißer morgen die felder unbespielt und menschenleer die wege voller unvernunft duftet der ahorn wohin sich wenden in solchen zeiten und was soll werden aus der welt geh weiter frage das gras und du bekommst keine antwort die einzig richtige   © Jürgen Flenker, Münster […]

Weiterlesen

Rückblick: Präsentation der Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT in Bielefeld

Die Stadtbiliothek Bielefeld hat eine filmische Dokumentation des dortigen Gastauftritts von DAS GEDICHT veröffentlicht: Bei der Präsentation von »Der Swing vom Ding« (= DAS GEDICHT Band 22) in Bielefeld am Donnerstag, 12. Februar 2015, lasen sieben Poetinnen und Poeten komische und tragische, charmante, subtile, melodische und melancholische Songgedichte. Das Video gibt Einblick in einen gelungenen lyrischen Abend! Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.https://www.youtube.com/watch?v=LV3nCB57iVU

Weiterlesen

Präsentation der Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT in Bielefeld

Der Swing vom Ding – Die Lust am Objekt Die Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT gastiert in Bielefeld Donnerstag, 12. Februar 2015, 19.30 Uhr, Eintritt frei Kann man einen Toaster, eine Fliegenklatsche, eine Waschmaschine oder ein Kartoffelschälmesser lieben? Also profane Dinge, die außer ihrer schieren Existenz nichts zu bieten haben? Man kann! Man denke nur an die Handtaschen bei Frauen, an die Lieblingsjeans, an den Kaffeebecher im Büro oder einen weißen Plastikelefant aus Kindertagen. Das sind Dinge, die oft nicht nur geliebt, sondern geradezu kultisch verehrt werden: Die Sprache hat Ausdrücke wie Kleinod, Talisman, Fetisch für diese Art der Verehrung. Höchste Zeit also, […]

Weiterlesen