Lockdown-Lyrik 2.0 / 156: »ich versuche seit 58 tagen erfolglos zu weinen« von Jule Weber

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Jule Weber ich versuche seit achtundfünfzig tagen erfolglos zu weinen was mich in diesen tagen nicht zum weinen gebracht hat: ein video, in dem ein hund stirbt die sehnsucht nach so manchem die auseinandersetzung mit […]

Weiterlesen