»Von herzzerreißend bis herrlich bösartig« – Rückblick: Festlesung DAS GEDICHT 26 im Lyrik Kabinett

von Jan-Eike Hornauer (Text und Bild) München. »Man muss mit mir weiter rechnen können.« Dieser Satz war ganz existentiell gemeint – und mit einem echten Strahlen hervorgebracht. Geäußert hat ihn Anton G. Leitner am vergangenen Donnerstag im Lyrik Kabinett. Dort wurde die Nummer 26 seiner Zeitschrift DAS GEDICHT vorgestellt, die er mit jährlich wechselnden Co-Herausgebern ediert und die er heuer mit Melanie Arzenheimer herausgegeben hat. Nachdem Leitner im vergangenen Jahr erst eine Lungenembolie erlitten hatte, bekam er in diesem Jahr einen Herzinfarkt. Es ist also keine Selbstverständlichkeit, dass er an der Festlesung teilnehmen konnte. Umso mehr freuten sich Leitner und […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Die vielen Seiten der Heimat
Internationaler Poetenwettstreit »Der Lyrikstier« im neunten Jahr

Lyrikstier 2017: Der Jurypreis

von Michele Kirner-Bernoulli Die Preisträger »Publikumspreis Der Lyrikstier 2017«: Nikolaus Högel (Feldafing) 2. Platz beim »Publikumspreis Der Lyrikstier 2017«: Reinhard Giebelhausen (Weilheim) 3. Platz beim »Publikumspreis Der Lyrikstier 2017«: Leni Gwinner (Herrsching) »Teilnehmerpreis Der Lyrikstier 2017«: Regine Juhls (Kautokeino, Norwegen) »Sonderpreis Der Lyrikstier 2017«, verliehen von der Redaktion des Magazins »Bayerns Bestes«: Katja John (Leinburg-Weißenbrunn) »Jurypreis Der Lyrikstier 2017«: Holger Küls (Verden) 2. Platz beim »Jurypreis Der Lyrikstier 2017«: Nadeshda Müller (Luzern, Schweiz) 3. Platz beim »Jurypreis Der Lyrikstier 2017«: Renate Schön (Augsburg) »Ehrenpreis Der Lyrikstier 2017«: Christine Reithmeier und Norbert Harter (Gasthof Schuster, Hochstadt / Weßling) Die Mentoren Anton […]

Weiterlesen

Der »Lyrikstier« auf Heimatkurs: 9. internationaler Poetenwettstreit im oberbayerischen Dorf Hochstadt

Lyrikstier 2017: Der Jurypreis

Am Samstag, den 28. Januar 2016, wird sich die Arena im Gasthof Schuster, dem poetischen Zentrum des 800-Seelen-Dorfes Hochstadt (Gemeinde Weßling), zum 9. Mal bis auf den letzten Zuschauerplatz füllen. Zum Wettkampf treten 25 Poetinnen und Poeten aller Generationen an. Sie kommen in diesem Jahr nicht nur aus dem gesamten deutschen Sprachraum und der Toskana; eine Teilnehmerin reist sogar aus dem norwegischen Polarwinter in Lappland an. Viele Kandidatinnen und Kandidaten nehmen für dieses Lyrik-Spektakel in Oberbayern weite Wege auf sich, um sich im lyrischen Wettstreit miteinander zu messen und eine der begehrten »Lyrikstier«-Skulpturen zu gewinnen. Als Mentoren des Wettbewerbs ist […]

Weiterlesen
ANZEIGE