Lockdown-Lyrik 2.0 / 139: »Keine Möglichkeit« von Katharina Körting

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Katharina Körting   Keine Möglichkeit Aus sich heraus zu gehen Zu anderen hin Stattdessen sitzt man Vor Bildschirmen Und sieht sich dabei zu Wie man sich selbst zusieht Sich selbst Zu Zu Sehen Verkrümmt In […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 138: »Was reimt sich gut« von Annette Oellerking

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Annette Oellerking   Was reimt sich gut auf Pandemie? Kontaktbeschränkung Apathie Ursprung, Folgen Geld und Zeit Ungewissheit länderweit Masken, Abstand, Lüften Kilos auf den Hüften Schulen, Kneipen, Läden zu kleinste Treffen, ich und du Kein […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 137: »Und dann.« von Hans Reimann

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Hans Reimann Und dann. Frühlingsanfang, Eisgriesel in der Luft. Die hohe Buche im Garten steht schon seit dem Herbst im Lockdown, freiwillig, geduldig, wortlos. Der sonnige Tag wird kommen, an dem sie ihr stummes Stehen […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 136: »Osterurlaub« von Wolfgang Hübner

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Wolfgang Hübner   Osterurlaub Leere Strände. Leere Hände. Leere Orte. Leere Worte. Leere Züge. Leere Krüge. Leere Seelen. Leere Kehlen. Sie sind alle voll auf Malle.   © 2021 Wolfgang Hübner, Berlin (Redaktion: Anton G. […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 135: »Spechthämmertanz« von Andreas Graf

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Andreas Graf ein einsamer Specht hämmert im Löwenburgtal um sein Leben wie niemals ein Specht zuvor Doch höre! gegenüber ein andrer u. hinten ein weiterer das Hämmern pflanzt sich fort wird Sport sie kommunizieren miteinander […]

Weiterlesen
1 2 3 59